09.10.2016, 14:03
Die Zahl der Einbrüche steigt rasant
Leserbrief

LANDKREIS. 566. Eine einfache Ziffer, die bestätigt, was das Bauchgefühl vieler Bürger schon seit langem verheißt: Die Zahl der Einbrüche im Landkreis steigt rasant. Die Polizei nimmt den Kampf gegen die Langfinger an und informiert – rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit.

Svenja Wigger ist bei der Polizei Stade seit November 2014 das Gesicht für den Schutz vor Einbrüchen. Auf die Frage, ob es sie als Präventionsbeauftragte nicht wütend mache, dass seit ihrem Dienstantritt die Zahl der Einbrüche in der Region stark angestiegen ist, erwidert sie ganz nüchtern: „Nein, das ist ein Zeichen dafür, dass mein Job wichtig ist.“

Im Landkreis Stade ist – genau wie im Bundesmittel – die Zahl der Einbrüche erheblich angestiegen. Wurden von 2006 bis 2013 noch durchschnittlich 250 bis 300 Fälle pro Jahr von der Polizei erfasst, so kam es 2014 schon zu 366 Delikten dieser Art. Erschreckend: Wie Wigger und Polizeisprecher Rainer Bohmbach jetzt vorstellten, stieg die Zahl der Einbrüche im Vorjahr erneut stark auf jetzt 566 Taten. 200 Einbrüche mehr? Wie kann das sein?

Banden aus der Stadt kommen aufs Land

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Zuwachs auf eine Professionalisierung der Täter zurückzuführen ist. „Die Ortschaften, die über den Nahverkehr und Einfallstraßen gut zu erreichen sind, werden vermehrt heimgesucht“, erläutert Bohmbach. Vor allem Banden aus Hamburg fielen immer häufiger auch in den ländlichen Gebieten ein. Oder anders ausgedrückt: Die Einbrecher erschließen sich neue Märkte.

Die Polizei Stade plant für Sonntag, 30. Oktober, jetzt einen Aktionstag Einbruchschutz, zu dem alle Bürger aus dem Landkreis eingeladen sind. „Die Menschen sollen rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit die Wohnungseinbrüche auf der Pfanne haben“, sagt Bohmbach. Die Präventionsbeauftragte wird in einem Vortrag die Methoden der Täter und Schutzmöglichkeiten für die eigenen vier Wände vorstellen. 

Mehr zum Thema lesen Sie am Sonntagabend im Abobereich auf TAGEBLATT online und am Montag im TAGEBLATT.

Tipps zum einfachen Einbruchschutz

  • Pflegen Sie auch in der dunklen Jahreszeit einen guten Kontakt zu Ihren Nachbarn.
  • Achten Sie stets auf Gefährdungen und verdächtige Situationen.
  • Halten Sie vor allem in Mehrfamilienhäusern Keller- und Bodentüren stets geschlossen.
  • Achten Sie auf Fremde im Haus oder Nachbargrundstück und sprechen Sie sie an.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Wohnung von Abwesenden stets einen bewohnten Eindruck vermittelt.
  • Alarmieren Sie bei Hilferufen, einer ausgelösten Alarmanlage und dringenden Verdachtsfällen über Notruf 110 sofort die Polizei.
  • Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos. Zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen.
  • Lassen Sie Wertsachen nicht offen in der Wohnung herumliegen.

Weitere Tipps zur Einbruchprävention gibt es beim Tag des Einbruchschutzes der Polizei Stade am Sonntag, 30. Oktober, bei der Präventionsbeauftragen Svenja Wigger (04141/ 102109) oder im Internet.    

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.05.2017, AHLERSTEDT
    Plattschnacker fahren zum Entscheid nach Hannover
    Mehr
  • 18.05.2017, LANDKREIS
    Heimwerker und Elbschnacker: Das sind die Youtuber aus der Region
    Mehr
  • 16.05.2017, ALTES LAND/BUXTEHUDE
    Die Wächter der Deiche sind zufrieden – noch
    Mehr
  • 12.05.2017, LANDKREIS
    Für Großeinsätze: Neuzugang bei der Kreisfeuerwehr
    Mehr
  • 11.05.2017, LANDKREIS
    Sparkassenfusion gescheitert
    Mehr
  • 10.05.2017, LANDKREIS
    Freibäder in der Region: Hier kann im Sommer geschwommen werden
    Mehr
  • 09.05.2017, LANDKREIS
    Boxhandschuhe: Nun ist auch Jogi Löw verewigt
    Mehr
  • 09.05.2017, Landkreis
    Alkoholkontrolle: Polizei ertappt vier Autofahrer
    Mehr
  • 05.05.2017, Landkreis
    20. Radtourenfahrt „Has’ und Igel“ startet am Sonnabend
    Mehr
  • 05.05.2017, MULSUM/KUTENHOLZ
    Gegen triste Tage: Der Raps blüht
    Mehr