Politik will mehr Gerechtigkeit durch Straßensanierung aus Steuermitteln
28.02.2015
Die teuren Straßensanierungen sorgen immer wieder für Streit – auch in der Stadt Buxtehude: Viele Anlieger klagen über „zu hohe Belastungen“, in der Goethestraße und in der Poststraße werden Eigentümern 2015/2016 saftige Beitragsbescheide ins Haus flattern; einige der Immobilieneigentümer müssen 20 000 Euro und mehr berappen. Nach der Fraktion der Grünen will jetzt auch die BBG/FWG-Fraktion im Buxtehuder Rat die Straßenausbaubeitragssatzung kippen. In Zukunft soll der Straßenbau über den Haushalt finanziert werden – ausschließlich aus Steuermitteln.
Mehr
Übersicht
  • Alle Lokalnachrichten mehr
  • Alle Sportnachrichten mehr
  • Alle Weltnachrichten mehr
  • Alle Kulturnachrichten mehr

 

Auswahl für Lokalartikel
Werbung

Für unsere Baustellen suchen wir, als Festeinstellung, motivierte:
2 Vorarbeiter/
Schachtmeister m/w
(Abbruch u. Erdbau)
3 (..)   Mehr

Meist gelesen
Aktuelle Meldungen Buxtehude
Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Tankstellen-Räuber

Landkreis
Hintergründiges zur Lage

Stade: Blitzer-Blog
Verkehrsblog: Blitzer am Freitag

Aktuelle Meldungen Südliche Metropolregion
Aldi-Markt in Neu Wulmstorf überfallen

Aktuelle Meldungen Lühe
Einbruch in Hotel in Steinkirchen

Das Wochenend-Wetter mit Reiner Wilke von der Feuerwehr Assel
Werbung
E-Paper lesen
Traueranzeigen
Redaktion
Redaktionsteam
Lernen Sie unser Redaktionsteam kennen. Mehr
Anzeigen aufgeben

2 Pferde-Anhänger, 2002, Autom. Rollo, Plane, Holzaufbau, TÜV 2016. 1500,-VB Tel.: 0157/ 544 60 810

Mehr

MB E 220 CDI, Diesel EZ 2002, Garagenwagen, silber, 101420 km, So.-/Wi.-Reifen, Preis VS. Tel. 04724 / 552

Mehr

Sonne her- aber pronto!
z.B. am 21.04.15 ab Bremen
Hotel Argana, Agadir, Marokko, 4-Sterne
7 Tage im Doppelzimmer Spartipp, (..)   Mehr