Schwere Explosion in Stade
30.01.2015
Eine Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Stade in der Bremervörder Straße sorgte am Mittwochabend für erhebliche Aufregung in der Stadt und in den Medien. Ein stadtbekannter Waffennarr hat sich offenbar beim Versuch, eine Bombe aus handelsüblichen Chemikalien zu bauen oder Sprengstoff herzustellen, selbst in die Luft gesprengt. Der 35 Jahre alte Mann verletzte sich dabei schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Einen politischen Hintergrund schließt die Polizei entgegen den Spekulationen in morgentlichen Radio- und Fernsehberichten bisher aus.
Mehr
Übersicht
  • Alle Lokalnachrichten mehr
  • Alle Sportnachrichten mehr
  • Alle Weltnachrichten mehr
  • Alle Kulturnachrichten mehr

 

Auswahl für Lokalartikel
Werbung

Wir suchen ab sofort einen
Buchhalter (m/w)
in Teilzeit
ALPERS - Sandgruben Entsorgungsfachbetrieb Abbruchunternehmen Erdbau (..)   Mehr

Das Freitags-Wetter mit Antonia Etzkorn aus Buxtehude
Werbung
E-Paper lesen
Traueranzeigen
Redaktion
Redaktionsteam
Lernen Sie unser Redaktionsteam kennen. Mehr
Anzeigen aufgeben

Likörrömer und Weinrömer „Nachtmann” zu verk. Tel. (04763) 62302

Mehr

VW Polo, EZ 02, 3-Türer, unfallfrei, 2. Hd., 128Tkm, SD, grau-met., VB 2.890 €. Tel. 041 66 / 899 45 10

Mehr

Globetrotter Reisen
Bezaubemdes Cornwall & Somerset: Seebäder, Schlösser, Gärten & faszinierende Küstenlandschaften. Von Ashford bis (..)   Mehr