20.03.2017, 17:21
Kurden demonstrieren in Stade gegen Erdogan
Leserbrief
Galerie zum Artikel
Mehr zum Thema
  Kurden demonstrieren in Stade gegen Erdogan
Was sagen und denken Deutschtürken zu Erdogan?
Videos
 

STADE. Anlässlich des kurdischen Frühlingsfestes zog am Montag ein Protestzug durch Stade. Start war der Holzhafen. Die Kurden und ihre Sympathisanten wendeten sich gegen den türkischen Präsidenten Erdogan, dem sie den Aufbau einer Ein-Mann-Diktatur vorwerfen.

Sie treten ein für Freiheit und Demokratie. Mit bunten Fahnen und Transparenten marschierten sie über das Altländer Viertel und durch Teile der Altstadt zum Pferdemarkt, wo eine Abschlusskundgebung stattfand. Über das Internet hatte die Kurdische Jugend Stade um Teilnehmer geworben.

Ein Großaufgebot der Polizei begleitete die Veranstaltung, die friedlich verlief. Bereits im November hatte es eine ähnliche Protestaktion in Stade gegeben. Diesmal sind deutlich weniger Teilnehmer dabei.

Mehr über die Demonstration lesen Sie heute Abend im geschlossenen Abonnenten-Bereich von Tageblatt.de und morgen in Ihrer Printausgabe.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.05.2017, STADE
    Gottesdienst unter freiem Himmel in Haddorf
    Mehr
  • 26.05.2017, STADE
    Modernes Märchen in Stade gefilmt
    Mehr
  • 25.05.2017, STADE
    Schüler kämpfen gegen den Plastikmüll
    Mehr
  • 24.05.2017, STADE
    Geschäftshaus „Neuer Pferdemarkt“: Innenausbau gestartet
    Mehr
  • 23.05.2017, STADE
    Feuerwehreinsatz in Stade-Schnee
    Mehr
  • 23.05.2017, Stade
    Gehörloser hört Alarm nicht - Rauchvergiftung
    Mehr
  • 22.05.2017, STADE
    Riesenandrang bei der Feuerwehr in Riensförde
    Mehr
  • 21.05.2017, Stade
    Brüderschaften richten zehntes Hansemahl in Stade aus
    Mehr
  • 21.05.2017, Stade
    Seminarturnhalle: Max Goldt über Körperprahler und Kaltduscher
    Mehr
  • 21.05.2017, STADE
    Feuerwehr in Riensförde stellt sich vor
    Mehr