08.01.2016, 17:29
Trägerverein Bützfleth feiert Knut
Leserbrief

BüTZFLETH. Der Trägerverein Bützfleth lud wie schon im vergangenen Jahr zur Knut-Aktion im Freibad ein. Viele Freunde des Freibads kamen vorbei, um ihren Baum und eine Spende abzugeben.

Knut ist eine Aktion aus Schweden, bei der die Weihnachtsbäume aus dem Fenster geworfen werden. Um 17 Uhr erschienen die ersten Knut-Pilger, um ihren Baum oder Zweig abzugeben. Bei Glühwein und Keksen wurde danach noch locker Klönschnack gehalten. "Wer einen Baum abgibt, darf gerne etwas spenden", sagte Sabine Dreyer, Kassenwartin des Trägervereins.

Der Verein sei auf Spenden angwiesen, sagte Inke Hellmick, die die Öffentlichkeitsarbeit für den Verein übernimmt. Dem Trägerverein geht es nicht gut. Es mangelt an Nachwuchs und vor allem an freiwilligen Helfern, die das Freibad erhalten. "Die wenigsten sind bereit, einen kleinen Teil ihrer Freizeit zu opfern", so Hellmick.

Obwohl die Mitgliederzahlen unverändert bei 600 Mitgliedern stehen, finden sich kaum Helfer für die anfallenden Aufgaben wie Putzdienst oder Gartenarbeit. Der Trägerverein bleibt trotzdem aktiv und lässt sich nicht entmutigen. "Wir wollen das Bad für die Leute hier im Ort erhalten", so Dreyer. Sie hofft auf ein gutes Jahr 2016.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 28.05.2017, HORNEBURG
    Die 24-Stunden-Läufer sind gestartet
    Mehr
  • 28.05.2017, HARSEFELD
    Volksfeststimmung beim Nightshopping
    Mehr
  • 27.05.2017, HAMBURG
    Diese Bildsprache versteht jeder
    Mehr
  • 27.05.2017, HAMBURG
    Ein Jahr Soko Fahrradklau
    Mehr
  • 27.05.2017, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Sozialer Wohnungsbau am Schützenhofweg
    Mehr
  • 27.05.2017, Apensen
    Eisbär stapft munter vorwärts
    Mehr
  • 27.05.2017, LANDKREIS
    59 Prozent der Wohnungen von Eigentümern genutzt
    Mehr
  • 27.05.2017, Landkreis
    Kolumne: Rauf aufs Rad!
    Mehr
  • 27.05.2017, BUXTEHUDE
    Radler am Kreisel verletzt
    Mehr
  • 27.05.2017, Hamburg
    Interview mit Nina Petri
    Mehr