16.02.2015, 09:39
Werbung
Zigarette löst Feuer in Hamburger Asylbewerberheim aus
Leserbrief

HAMBURG. In einer Hamburger Unterkunft für Asylbewerber ist am Sonntagabend ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand wurde aber niemand verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen mitteilte. 

Nach ersten Erkenntnissen war ein Bewohner des Hauses beim Rauchen eingeschlafen. Mehrere Betten gerieten in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer im Stadtteil Bahrenfeld jedoch rechtzeitig löschen, wodurch kein hoher Sachschaden am Gebäude entstand. (dpa)

Leserbrief
Werbung


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.03.2017, Hamburg
    Freispruch in Prozess um Übergriffe zu Silvester 2015/16
    Mehr
  • 24.03.2017, Hamburg
    Vermisster HSV-Mitarbeiter Timo Kraus ist tot
    Mehr
  • 24.03.2017, Hamburg
    Urteil in Prozess um Übergriffe zu Silvester 2015/16 erwartet
    Mehr
  • 23.03.2017, Hamburg
    Neubau für Hamburgische Staatsoper
    Mehr
  • 23.03.2017, Hamburg
    Stromausfall in Hamburg - 2025 Haushalte betroffen
    Mehr
  • 22.03.2017, Hamburg
    Leichen von Vater und Sohn in Hamburg entdeckt
    Mehr
  • 21.03.2017, Hamburg
    Post-Pyramide wird abgerissen
    Mehr
  • 21.03.2017, Hamburg
    Wanda in der Großen Freiheit
    Mehr
  • 21.03.2017, Hamburg
    Fliegerbombe im Hamburger Hafen gefunden
    Mehr
  • 19.03.2017, Hamburg
    E-Autos bleiben weiter auf der Strecke
    Mehr