16.02.2015, 09:39
Werbung
Zigarette löst Feuer in Hamburger Asylbewerberheim aus
Leserbrief

HAMBURG. In einer Hamburger Unterkunft für Asylbewerber ist am Sonntagabend ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand wurde aber niemand verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen mitteilte. 

Nach ersten Erkenntnissen war ein Bewohner des Hauses beim Rauchen eingeschlafen. Mehrere Betten gerieten in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer im Stadtteil Bahrenfeld jedoch rechtzeitig löschen, wodurch kein hoher Sachschaden am Gebäude entstand. (dpa)

Leserbrief
Werbung


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.02.2017, HAMBURG
    Ökoobst soll Mainstream werden
    Mehr
  • 22.02.2017, Hamburg
    S 3: Feuerwehreinsatz im S-Bahnhof Königstraße
    Mehr
  • 21.02.2017, Hamburg
    S-Bahn-Ausfall in Hamburg - Stellwerkstörung am Hauptbahnhof
    Mehr
  • 21.02.2017, Hamburg
    Baby kommt im Rettungswagen zur Welt
    Mehr
  • 21.02.2017, Hamburg
    15 000-Volt-Leitung stürzt auf ICE - Keine Verletzten
    Mehr
  • 17.02.2017, Hamburg
    Mehr Anmeldungen an Grundschulen fürs nächste Schuljahr
    Mehr
  • 17.02.2017, Hamburg
    Elbphilharmonie: Treppen werden zur Stolperfalle
    Mehr
  • 16.02.2017, Hamburg
    Bürgermeister Scholz bleibt dabei: Die Elbvertiefung kommt
    Mehr
  • 16.02.2017, Hamburg
    Riesenansturm auf neue Elbphilharmonie-Tickets
    Mehr
  • 16.02.2017, HAMBURG
    Streit um Federführung beim Este-Hochwasser-Forum
    Mehr