21.07.2014, 09:58
„Lächelnder“ Wal empfängt die Besucher

BALJE. VON THOMAS SCHULT. Neues Eingangsgebäude des Natureums enthält einen besonderen Hingucker.

Wale sind die Giganten der Tierwelt. Viele Sagen und Geschichten ranken sich um die großen Meeressäuger, eine der bekanntesten ist sicherlich die verbissene Jagd des einbeinigen Kapitäns Ahab nach dem weißen Pottwal „Moby Dick“. So dramatisch wie der Roman sind die Vorkommnisse um das Walskelett, das demnächst die Besucher des Natureums begrüßen wird, nicht, spannend sind sie aber allemal.


Am 4.Dezember 1997 wurde vor Cuxhaven der Kadaver eines Pottwals angetrieben. Kein schöner Anblick, wie der gelernte Präparator und ehemalige Leiter des Bremerhavener Nordseemuseums Günther Behrmann erzählt. „Von dem Gestank will ich gar nicht reden“, sagt er. Noch vor Ort wurde der gestrandete Pottwalbulle, ein Tier so um die 20 Jahre alt, möglichst gut von seinem Fleisch sowie Binde- und Muskelgewebe befreit.

Mehr zum Thema lesen Sie am Montagabend im Abobereich auf tageblatt.de und am Dienstag im TAGEBLATT.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 29.09.2020, HAMBURG
    Stadtkreuzfahrt mit dem Riverbus
    Mehr
  • 29.09.2020, FREDENBECK
    Fredenbeck: Schwierige Situation an Umleitung
    Mehr
  • 28.09.2020, STADE
    Sie machten ihr Abitur am Athenaeum vor 60 Jahren
    Mehr
  • 28.09.2020, STADE
    Preis für herausgeputzten Kopenkamp
    Mehr
  • 28.09.2020, GÖTTINGEN
    VfL Stade dreht auf und das Spiel
    Mehr
  • 28.09.2020, HARSEFELD
    Rainer Schlichtmann blickt zurück
    Mehr
  • 28.09.2020, ESSEN
    Ein VfL-Punkt zur Premiere
    Mehr
  • 28.09.2020, LANDKREIS
    Hedendorf gewinnt das Keller-Duell
    Mehr
  • 28.09.2020, LANDKREIS
    Harsefeld II muss in Großenwörden kämpfen
    Mehr
  • 28.09.2020, DROCHTERSEN
    D/A II spielt sich in einen Rausch
    Mehr