25.04.2017, 15:22
Autobahnkreuz in Kehdingen ist durchgeplant
Leserbrief

DROCHTERSEN. Das Kehdinger Kreuz ist im Detail durchgeplant. Erstmals informierte die  Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr darüber die Öffentlichkeit in Drochtersen. 

Die fast 200 Zuhörer, die in die Elbmarschen-Schule gekommen waren, waren offenbar beeindruckt angesichts der vielen Informationen. Nachfragen oder kritische Anmerkungen gab es kaum.

Maren Quast, Projektleiterin und stellvertretende Behördenchefin in Stade, erläuterte zunächst die neuesten Planungen, mit denen nach den Sommerferien das Planfeststellungsverfahren gestartet wird. Danach wird der Verkehr, der am Kehdinger Kreuz, das zwischen Ritsch und Ritschermoor A 20 und A 26 verbinden wird, die Autobahn verlassen will, über neue Zubringer in Richtung L 111 oder ins Moor (K 27 und K 12) abgeleitet. Am Ortseingang von Drochtersen wird dieser neue Zubringer auf die Landesstraße stoßen.

Den Verkehr in Richtung Nordkehdingen wird zunächst die Moorchaussee aufnehmen. Die Trasse dieses Zubringers verläuft etwa auf dem Landernweg und stößt in Drochtersermoor in der, von Stade aus gesehen, scharfen Linkskurve auf die K 27. Weil dort eine erhebliche Zunahme des Verkehrsaufkommens erwartet wird, soll die Kreisstraße bis zur B 495 ertüchtigt und zur Bundesstraße aufgewertet werden, so Quast.

Mehr zum Thema heute Abend im Abobereich auf TAGEBLATT online und morgen im TAGEBLATT.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.05.2017, Drochtersen
    Polo stößt VW-Bus in Straßengraben
    Mehr
  • 12.05.2017, ASSEL
    Feuerwehr löscht Schuppen in Assel
    Mehr
  • 21.04.2017, DROCHTERSEN
    Drochterser Turnhalle erhält neues Dach
    Mehr
  • 21.03.2017, DROCHTERSEN
    Ausstellung: Landschaftsmotive aus dem Norden
    Mehr
  • 17.03.2017, Drochtersen
    Heinz Rudolf Kunze im TAGEBLATT-Interview
    Mehr
  • 03.02.2017, ASSEL
    Pferdeliebe auf Asslelersand
    Mehr
  • 03.02.2017, DROCHTERSEN
    Feuer zerstört Haus in Asselermoor
    Mehr
  • 12.01.2017, ASSEL
    Assel: Postmuseum sucht eine neue Bleibe
    Mehr
  • 04.01.2017, DROCHTERSEN
    Tabuthema Tod: Schüler diskutieren
    Mehr
  • 03.01.2017, DROCHTERSEN/DORNBUSCH
    „Gasthaus Offe“: Neue Nutzung wird diskutiert
    Mehr