01.05.2017, 16:26
Fluglärm: Hamburg erhöht die Preise
Leserbrief

HAMBURG. Hamburg reagiert auf die Kritik am Fluglärm und erhöht die Lärm- sowie die Nachtzuschläge für Fluggesellschaften teils drastisch. Wie der Senat auf Anfrage der Regierungsfraktionen SPD und Grüne mitteilt, tritt die entsprechende Änderung der Entgeltordnung am 14. Juni in Kraft.

Von Markus Lorenz

SPD-Fraktionschef Andreas Dressel sieht damit eines der wichtigsten Vorhaben des 16-Punkte-Plans zur Lärmreduzierung umgesetzt. „Je später desto teurer – diese simple Gleichung setzen wir mit der neuen Entgeltordnung des Flughafens konsequent um.“

Lärmzuschläge werden verdoppelt

Den Angaben zufolge gibt es folgende Änderungen: Sämtliche Lärmzuschläge werden verdoppelt, wobei die Höhe nach Lärmklassen gestaffelt ist. So zahlen besonders laute Jets mit Lärmemissionen zwischen 84 und 86,9 Dezibel künftig pro Start und Landung 1200 Euro statt 610 Euro. Zudem hebt der Flughafen die Nachtzuschläge nach 23 Uhr von bisher 300 Prozent deutlich an. Erstmals werden diese zudem nach Start- und Landezeit abgestuft. So schlagen beispielsweise Flüge um 23.30 Uhr fortan statt mit 756 Euro (300 Prozent Nachtzuschlag) mit 1532 (450 Prozent) zu Buche. Für Airlines, die nach Mitternacht fliegen, steigt der Zuschlag sogar auf 700 Prozent.

Die Maßnahmen sind laut Grünen-Fraktionschef Anjes Tjarks auch eine Folge der bislang gescheiterten Pünktlichkeitsoffenive. „Wir haben im Rahmen des 16-Punkte-Plans immer gesagt, dass wir die Drehschrauben weiter anziehen werden, wenn die Situation nach 23 Uhr unbefriedigend bleibt.“

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 29.05.2017, Hamburg
    Hamburger Flughafen von Systemausfall bei British Airways betroffen
    Mehr
  • 28.05.2017, Hamburg
    Kein Busverkehr in der Hamburger Innenstadt beim G20-Gipfel
    Mehr
  • 27.05.2017, HAMBURG
    Billy Elliot tanzt nach Hamburg
    Mehr
  • 27.05.2017, HARBURG
    G20-Gipfel: Großmarkt wird zur Gefangenen-Sammelstelle
    Mehr
  • 25.05.2017, Hamburg
    Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
    Mehr
  • 25.05.2017, Hamburg
    Gespinstmotte verhüllt Sträucher an der Alster
    Mehr
  • 24.05.2017, Hamburg
    Die MS Elbphilharmonie sticht in See
    Mehr
  • 23.05.2017, Hamburg/Helgoland
    Dem Hamburger Schlick auf der Spur
    Mehr
  • 23.05.2017, Hamburg
    Phantombildzeichner treffen sich zu Erfahrungsaustausch
    Mehr
  • 21.05.2017, Hamburg
    Unwetter über Hamburg - 137 Passagiere schlafen am Flughafen
    Mehr