08.07.2016, 09:45
Wenn der Müllmann mit dem Fahrrad kommt

HAMBURG. Die Hamburger Stadtreinigung geht beim Mülltransport neue Wege – und der Bundesverkehrsminister ist angetan. Alexander Dobrindt (CSU) fördert den testweisen Einsatz von Elektrofahrrädern zur Abfallbeseitigung mit 275.000 Euro aus dem Topf zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans. 

Das Vorhaben trägt einen schier unaussprechlichen Namen – mit einer umso griffigeren Abkürzung: „Technologisch-wirtschaftliche Analyse der Einsatzmöglichkeiten von Lastenrädern in kommunalen Unternehmen am Beispiel der Stadtreinigung Hamburg“ - kurz TRASHH.

Start bereits im Sommer

Die Stadtreinigung werde noch im Sommer die ersten beiden elektrisch unterstützten Lastenräder an der Alster und in Bergedorf einsetzen, kündigte Unternehmenschef Rüdiger Siechau an. In der zweiten Projektphase ab Frühjahr 2017 kommen weitere Modelle dazu. Im Langzeittest bis 2019 sollen zehn Elektro-Lastenräder in der Praxis erprobt und der Einsatz wissenschaftlich untersucht werden. (mlo)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.05.2017, HAMBURG
    Luke Mockridge in der ausverkauften Barclaycard-Arena
    Mehr
  • 16.05.2017, HAMBURG
    Mega-Frachter ist im Hafen vertäut
    Mehr
  • 28.04.2017, HAMBURG
    Jogi Löw mit Tim Mälzer am Herd
    Mehr
  • 21.04.2017, HAMBURG
    Ein neuer Airbus-Typ am Himmel
    Mehr
  • 08.04.2017, HAMBURG
    Elbphilharmonie: Hamburg hat jetzt einen #sELPHIspot
    Mehr
  • 28.03.2017, Hamburg
    Feuer beschädigt acht Polizeiautos
    Mehr
  • 28.03.2017, Hamburg
    Marathon in Atemschutzmaske - Feuerwehr läuft für guten Zweck
    Mehr
  • 17.03.2017, HAMBURG
    Internorga: Die neue Fleischeslust: „Grillen 2.0“
    Mehr
  • 15.03.2017, HAMBURG
    Der Geisterbahnhof von Steilshoop
    Mehr
  • 09.03.2017, HAMBURG
    Hamburger Polizei schaut alte Fälle neu an
    Mehr