28.01.2016, 12:25
Widerstand gegen „Millionärssiedlung“

In Neu Wulmstorf wächst der Protest gegen die geplante Waldsiedlung auf dem ehemaligen Panzerübungsplatz der Röttiger-Kaserne. In der Heidesiedlung formiert sich eine Bürgerinitiative, die schon 400 Unterschriften gegen das Vorhaben im Wald gesammelt hat.

Beim Info-Abend, zu dem die Neu Wulmstorfer SPD die Bürger geladen hatte, gaben die mehr als 80 Besucher im überfüllten Rotkreuz-Heim der Politik ein deutliches Signal mit auf den Weg: Sie wollen die Siedlung im Wald nebenan nicht und appellieren an den Rat, das bereits seit 2004 geplante Vorhaben zu kippen und das Gelände in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft der Natur zu überlassen. Warum das aber so einfach nicht geht und wie die Planung für die neue „Millionärssiedlung“ überhaupt zustande gekommen ist, lesen Sie heute Abend im Internet und morgen im TAGEBLATT.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.12.2020, HAMBURG
    Scooters neuer Song: "The worst year ever"
    Mehr
  • 25.11.2020, BUXTEHUDE
    Festnahme: Video von Polizei-Einsatz sorgt für Aufregung
    Mehr
  • 25.11.2020,
    84-jährige mutmaßliche Unfallverursacherin wurde bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 25.11.2020, BUXTEHUDE
    Luftfilter in Klassenräumen sind kein Allheilmittel
    Mehr
  • 25.11.2020, BUXTEHUDE
    Lesung muss verschoben werden
    Mehr
  • 25.11.2020, STADE
    IHK-Sprechtag zum Thema Fördermittel
    Mehr
  • 25.11.2020, HORNEBURG
    Horneburger trauern um Obermüller
    Mehr
  • 25.11.2020, HAMBURG
    Geringe Gefahr in den Schulen
    Mehr
  • 25.11.2020, HAMBURG
    Bahnausfälle nach Kabelschaden
    Mehr
  • 25.11.2020,
    Hilfe beim Verkauf: Roboter bringt Kunden die Brillen beim Optiker
    Mehr