11.02.2020, 16:22
Hamburg: Ein Platz für Jan Fedder und Karl Lagerfeld

HAMBURG. Es ist gute Tradition, berühmte verstorbene Persönlichkeiten der Stadt zu würdigen, indem man Plätze nach ihnen benennt. Diese Ehre soll nun auch Jan Fedder und Karl Lagerfeld zuteilwerden. Das Hamburger Wegerecht schreibt jedoch vor, dass die Benennung erst zwei Jahre nach dem Todestag erfolgen darf.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.03.2020, JORK
    Er ist der Hüter der Altländer Kultur
    Mehr
  • 26.03.2020, HARBURG
    Virtueller Besuch im Museum
    Mehr
  • 25.03.2020, BALJE
    Das Natureum auf den Spuren der Pferde
    Mehr
  • 21.03.2020, RÜSPEL
    Neues Album kommt aus dem Kliemannsland
    Mehr
  • 20.03.2020, Freiburg
    Kornspeicher in Freiburg funkt SOS
    Mehr
  • 19.03.2020, STADE
    Skulptur von Jonas Kötz ziert neuen Stader Kreisel
    Mehr
  • 18.03.2020, BUXTEHUDE
    Steampunk-Festival erst nächstes Jahr
    Mehr
  • 17.03.2020, STADE
    Weitere Aufführung von "Altes Land" und Robert Habeck beim Holk Kulturfestival
    Mehr
  • 14.03.2020, HAMBURG
    Hamburger Privatbühnen stellen Spielbetrieb vorübergehend ein
    Mehr
  • 13.03.2020, HAMBURG
    James Blunt gibt Geisterkonzert in der Elbphilharmonie
    Mehr