26.11.2020, 06:00
Neuer Kreisel an Harburger Straße wird teurer als geplant

BUXTEHUDE. Einer der problematischsten Verkehrsknotenpunkte in Buxtehude ist die T-Kreuzung von Harburger Straße und Ostmoorweg. Dort soll es bald rund gehen: Im Kreisverkehr, der ab 2021 gebaut wird. Mit 950.000 Euro wird das Projekt deutlich teurer als erwartet, geplant waren 450.000 Euro.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.01.2021, DOLLERN
    Straße am Buschteich in Dollern gesperrt
    Mehr
  • 26.01.2021,
    Tobis Handtke will Neu Wulmstorfs nächster Bürgermeister werden
    Mehr
  • 23.01.2021, BUXTEHUDE
    Tierköder mit Rasierklingen in Buxtehude gefunden
    Mehr
  • 23.01.2021, BUXTEHUDE
    TAGEBLATT-Agentur in der Buchhandlung
    Mehr
  • 23.01.2021, LANDKREIS
    Sturmtief „Goran“ wirbelt den Kreis Stade durcheinander
    Mehr
  • 22.01.2021, STADE
    Stader Feuerwehr rettet 117 Menschen aus bedrohlichen Situationen
    Mehr
  • 22.01.2021, FREDENBECK
    Fredenbecks Wassermühle soll wieder flott gemacht werden
    Mehr
  • 22.01.2021, LANDKREIS
    Dieses Impfzentrum bleibt weiter geschlossen
    Mehr
  • 21.01.2021, HARSEFELD
    CDU will Harsefelds Problem-Kreuzung entschärfen
    Mehr
  • 21.01.2021, JORK
    Arzt will das Hotel Sievers in Jork wiederbeleben
    Mehr