18.06.2016, 14:43
ZinKKo setzt auf Bildungsexperten

STADE. In Stade werden künftig 23 Bildungsexperten unterwegs sein, um Eltern mit Migrationshintergrund in Sachen Schulsystem zu beraten. 

Das deutsche Schulsystem zu durchschauen, fällt selbst vielen Menschen schwer, die in diesem Land geboren und aufgewachsen sind. Weit größere Probleme haben Menschen, die aus dem Ausland kommen, in Stade leben und hier ihre Kinder zur Schule schicken.

Geschultes Personal

Bei Umfragen wird immer wieder deutlich, dass Migranten-Kinder weit weniger ihre schulischen Chancen nutzen, als ihre deutschen Altersgenossen. In rund sechs Monaten wurden die neuen Stader Bildungsexperten für ihre Aufgabe geschult. Der Verein Zentrum für internationale Kommunikation und Kompetenz (ZinKKo) hat dieses Pilotprojekt initiiert und durchgeführt. Jetzt bekamen die neuen Bildungsexperten im Königsmarcksaal des Stader Rathauses ihre Zertifikate. (raw)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 03.08.2020, BUXTEHUDE
    Streit um die richtige Schulkleidung an der Halepaghen-Schule in Buxtehude
    Mehr
  • 03.08.2020, HAMBURG
    Hund beißt Mädchen in den Kopf
    Mehr
  • 03.08.2020, BUXTEHUDE
    Streit zwischen zwei Familien: Polizisten in Buxtehude mehrfach beleidigt
    Mehr
  • 03.08.2020, LANDKREIS HARBURG
    Ruhestörungen rufen Polizisten auf den Plan
    Mehr
  • 03.08.2020, GRÜNENDEICH
    Wo Holzkisten zu Möbeln werden
    Mehr
  • 03.08.2020, HAMBURG
    Hamburger Bikinis aus Plastikmüll
    Mehr
  • 03.08.2020, STADE
    Hausmeister Claus Groskopf sagt dem Rathaus tschüss
    Mehr
  • 03.08.2020, LANDKREIS
    Fünf Personen an Covid-19 erkrankt
    Mehr
  • 03.08.2020, KRUMMENDEICH
    Die Rettungshunde in Krummendeich warten auf ihren ersten Einsatz
    Mehr
  • 03.08.2020, LANDKREIS
    Fußballerinnen des FC Oste/Oldendorf starten in der Landesliga
    Mehr