17.01.2020, 18:05
84-Jähriger fährt mit Auto Fußgänger an
Polizeieinsatz

HAMBURG. Ein 84-jähriger Mann hat in Hamburg-Hummelsbüttel einen Fußgänger mit seinem Wagen angefahren und dabei schwer verletzt. Der Fußgänger habe am Donnerstagabend gerade eine Straße überquert, als der 84-Jährige in diese links abbog.


Der Fußgänger sei auf die Motorhaube des Autos geprallt und zu Boden gestürzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben der Polizei wurde er mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 84-Jährige musste nach einem Fahrtüchtigkeitstest der Polizei den Führerschein abgeben und einen Bluttest machen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Hochzeitsgast gibt Schüsse ab
    Mehr
  • 21.02.2020,
    Parkrempler auf dem Stadeum-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 19.02.2020, STADE
    Räuber überfällt Wettbüro-Mitarbeiter in Stade
    Mehr
  • 18.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Gasleck beeinträchtigt Berufsverkehr in Hamburg
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Defekter ICE: Zugreisende müssen auf offener Strecke umsteigen
    Mehr
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr