21.08.2018, 20:20
Airbnb und Co: Daumenschrauben für illegale Vermieter

HAMBURG. Dem rot-grünen Senat geht der Vermietungs-Boom auf Internet-Plattformen wie Airbnb entschieden zu weit. Er will illegalen Anbietern nun das Handwerk legen und droht bei Verstößen mit drastischen Strafen von bis zu 500 000 Euro – zehnmal mehr als bisher.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.04.2019, HAUSBRUCH
    Fahndung: Neunjährige sexuell belästigt
    Mehr
  • 26.04.2019, HAMBURG
    Hamburg einigt sich mit Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“
    Mehr
  • 25.04.2019, HAMBURG
    Anklage gegen ehemaligen Hamburger SS-Wachmann
    Mehr
  • 25.04.2019, HAMBURG
    Ansturm auf Immobilien im Hamburger Umland
    Mehr
  • 24.04.2019, HAMBURG
    Deutlich mehr Besucher beim Frühlingsdom
    Mehr
  • 24.04.2019, HAMBURG
    2000 für Frieden und Abrüstung auf der Straße
    Mehr
  • 24.04.2019, HAMBURG
    Hamburger Wochenmärkte stecken in der Krise
    Mehr
  • 20.04.2019, HAMBURG
    Alsterfontäne ist wieder in Betrieb
    Mehr
  • 20.04.2019, BRUESSEL/HAMBURG
    Rückkauf von Fernwärmenetz: Brüssel gibt grünes Licht
    Mehr
  • 19.04.2019, HAMBURG
    Pegida will vor Roter Flora demonstrieren
    Mehr