UPDATE
23.09.2020, 12:10
Amtsgericht in Buxtehude vorübergehend evakuiert

BUXTEHUDE. Das Buxtehuder Amtsgericht ist am Mittwoch kurz nach elf Uhr vorübergehend evakuiert worden. Offenbar war Rauch aus einem Kamin in der Nachbarschaft in das Gebäude gezogen. Anfänglich sei ein Schwelbrand vermutet worden, sagt Stadtbrandmeister Horst Meyer. Zug I und II der Buxtehuder Feuerwehr rückten an.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.10.2020, ELM
    B 74 noch bis Mitte Dezember dicht
    Mehr
  • 24.10.2020, BUXTEHUDE
    Kita in Immenbeck: Stadt verhindert Schließung der Wolfsgruppe
    Mehr
  • 24.10.2020, LANDKREIS
    KVG und Landkreis setzen Reisebusse zur Schülerbeförderung ein
    Mehr
  • 24.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 23.10.2020, STADE
    Warnstreik: Menschenkette zieht sich durch die Stader Innenstadt
    Mehr
  • 23.10.2020, WISCHHAFEN
    Both-Walberg gibt das Steuer der Elbfähre weiter
    Mehr
  • 23.10.2020, BUXTEHUDE
    Jetzt geht die Neugestaltung des Bahnhofs los
    Mehr
  • 22.10.2020, HORNEBURG
    Neues Salzsilo in Horneburg wartet auf ersten Einsatz
    Mehr
  • 22.10.2020, STADE
    Stader Radfahrer dürfen auf die Thuner Straße
    Mehr
  • 22.10.2020, ELSTORF
    B 3 neu: Die umstrittene Trasse bleibt
    Mehr