19.08.2018, 20:04
Dank des Wetters sehr viele Besucher beim Weinfest
Leserbrief
Kommentare

BUXTEHUDE. Die Festivitäten in Buxtehude haben 2018 drei Dinge gemeinsam: Sie sind gut organisiert, vom Wetter begünstigt und sie locken viele Menschen in die Altstadt. Auch das diesjährige Weinfest auf dem Petri-Platz und in der Langen Straße wurde von allen Beteiligten als großer Erfolg gewertet.

„Wir hatten ein wirklich gutes Weinfest, das von den Buxtehudern sehr gut angenommen wurde“, sagte Robert Kamprad vom Altstadtverein Buxtehude. Die Vertretung der Kaufleute in der Innenstadt richtete das Weinfest aus. Am Freitag- und Sonnabendabend war zwischen Petri-Platz und Museum fast kein Durchkommen mehr. Auch tagsüber waren die in weiß gedeckten Tische gut besetzt. Bereits das Steampunkfestival Aethercircus und das Stadtfest – beide auch vom Altstadtverein organisiert – hatten gutes Wetter und viele Besucher. Nicht nur die Buxtehuder, sondern auch viele Menschen aus den benachbarten Orten nutzten Wetter und das freie Wochenende für einen Besuch.

Aus Sicht der Veranstalter ist auch wichtig, dass beide Bühnenstandorte – Petri-Platz und Rathausplatz – gut von den Besuchern angenommen worden sind. Auch am historischen Rathaus, etwas abseits vom Winzerdorf auf dem Petri-Platz, war viel los.

 

Was gehört für Sie zu einem Wein dazu?

Heinz Huber-Kreynhop (73) mit seiner Frau Anke (69) aus Jork: „Zu einem guten Wein gehören nette Leute. Und er muss natürlich schmecken, für mich muss er deshalb trocken sein. Dazu dann ein schöner Flammkuchen. Hier in Buxtehude hätte ich mir mehr badische Weine gewünscht, weil ich ursprünglich von dort herkomme.“  Fotos und Texte Sophia Ahrens

 

Petra Mahnke (55) mit ihrem Mann Richard (53) aus Neuenfelde: „Zu einem guten Wein gibt es bei mir oft Käse. Ja, vor allem Käse, und vielleicht Oliven und ein französisches Baguette. Es wäre natürlich toll, dabei an der Mosel zu sitzen, aber die Terrasse zu Hause ist auch schön. Da trinke ich am liebsten halbtrockenen Rosé. Hier auf dem Weinfest in Buxtehude gefällt es uns allerdings auch gut.“

 

Kerstin Kaminski (rechts, 51) mit Anne Stechmann (50) aus Jork: „Er muss mir vor allem schmecken, bei mir ist es dann ein trockener. Die Gesellschaft muss dabei aber auch stimmen. Die Stimmung muss eben einfach passend sein.“

Jenny Galonska (rechts, 25) mit Aylin Lotz (23) vom Niederrhein: „Die Gesellschaft ist wichtig. Ich habe gelesen, im Sommer trinken die Leute mehr Wein, weil es dann einfach geselliger ist. Und bei uns muss nebenbei auch der „Knall pro Euro stimmen“. Seit heute trinke ich am liebsten den Silvaner. Den habe ich hier auf dem Weinfest entdeckt, weil ich in Buxtehude bei einer Freundin zu Besuch bin.“

Björn Illing (27, links) aus Hamburg und Alexander Draack (26) aus Lübeck: „Die passende Atmosphäre muss dabei sein. Es muss zum Wein einfach gemütlich sein. Und dann muss eben die Gesellschaft dabei noch stimmen. Lange Sommerabende sind dafür perfekt. Dann am liebsten mit einem trockenen Roten. Wein gibt es bei uns also eher an den gemütlicheren und ruhigeren Abenden, wenn man nett mit Freunden zusammensitzt. Manchmal machen wir uns dazu dann Pizza, Pasta oder ein Steak, das muss aber nicht immer sein.“

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.09.2018, HAMBURG
    „Ghost“: Musical um Sam und Molly
    Mehr
  • 22.09.2018, STADE
    Der Stader Herbstmarkt ist eröffnet
    Mehr
  • 21.09.2018, FREIBURG
    Kornspeicher in Freiburg: Dichter geben Rat am Tresen
    Mehr
  • 19.09.2018, STADE
    Stader Gospelchor sucht neue Leitung
    Mehr
  • 19.09.2018, LANDKREIS
    Shakespeare mit Maschinengewehr
    Mehr
  • 17.09.2018, BUXTEHUDE
    Tosender Applaus zum Abschluss des IMF
    Mehr
  • 17.09.2018, STADE
    300. Lesung bei Schaumburg
    Mehr
  • 17.09.2018, JORK
    „Rock auf der Tanke“: Tankstelle wird zur Konzertarena
    Mehr
  • 15.09.2018, HAMBURG
    Eine Reise zu den Schöpfungen von Jean-Michel Jarre
    Mehr
  • 14.09.2018, STADE
    Doppelausstellung: Kunst direkt aus dem Krieg
    Mehr