03.08.2018, 19:00
Das TAGEBLATT fragt seine Leser

LANDKREIS. bis zu 80.000 Menschen blicken täglich in das TAGEBLATT, die klare Nummer 1 der Tageszeitungen im Kreis Stade. Damit das auch in Zukunft so bleibt, möchte das TAGEBLATT mit einem Lesertag am 24. August eine große Befragung starten.

und von der Leserschaft wissen, ob unsere Zeitung ihren Wünschen entspricht, was besonders gut ist, aber vor allem auch, was nicht gut ist und besser gemacht werden soll.

An diesem Lesertag am Freitag, 24. August, will die Redaktion mit 1500 Lesern in direkten Kontakt kommen und deren Meinung erfragen. Jedes unserer 30 Redaktionsmitglieder wird Gesprächsrunden vor Ort in den jeweiligen Kommunen und im Pressehaus organisieren und mit den Lesern reden.

Dazu gibt es einen Fragebogen, der auch im TAGEBLATT am 24. August gedruckt wird. Das Beantworten der Fragen lohnt sich gleich doppelt. Erstens: Die Leser können direkten Einfluss auf das TAGEBLATT nehmen, denn die Redaktion wird aus dieser großen Leser-Befragung Schlussfolgerungen für die Berichterstattung ziehen, damit das TAGEBLATT noch besser wird. Das Mitmachen lohnt sich aber auch deshalb, weil aus den vorliegenden Fragebogen Gewinner gezogen werden. Unter anderem der Hauptpreis: 1000 Euro in bar.

TAGEBLATT online: Tendenz geht nach oben

Trotz des Booms der Digitalangebote und daraus resultierenden Auflagenverlusten der Zeitungen spielen die Tageszeitungen in Deutschland weiterhin eine große Rolle im Nachrichtenmarkt, in dem sie auch mit Digitalangeboten unterwegs sind. Beim TAGEBLATT geht die Tendenz rapide nach oben:

TAGEBLATT online verzeichnete im Juni 1,749 Millionen Seitenaufrufe (Klicks) von 228 000 Nutzern. Das ist bisheriger Rekord. Zum Vergleich: Im Juni 2017 waren es 1,4 Millionen Aufrufe von rund 200 000 Nutzern der Webseite www.tageblatt.de.

Nach den Zahlen des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV) greifen nach wie vor 60 Prozent der Deutschen zu einer Tageszeitung. Rund 11 Millionen Internetnutzer lesen ihre Zeitung täglich online. Im Jahr 2017 erreichten die deutschen Tageszeitungen mit ihren Printausgaben 63,6 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung über 14 Jahren. Die regionalen Abonnementzeitungen erreichen 48 Prozent der Gesamtbevölkerung (oder 33,4 Millionen Leser). Das heißt, dass die Hälfte der deutschsprachigen Bewohner intensiv eine Zeitung ihrer Region nutzt.

Jugendliche mit wenig Interesse an Tageszeitungen

Die Altersstruktur (auch beim TAGEBLATT) zeigt seit Jahren den gleichen Trend: Nach wie vor nimmt die Neigung zum Zeitunglesen mit ansteigendem Lebensalter zu. Die höchsten Reichweiten werden im Segment der über 70-Jährigen mit 77,4 Prozent und der 60- bis 69-Jährigen mit 73,8 Prozent erzielt. Direkt dahinter liegt die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen mit 67,3 Prozent Reichweite. Von den 40- bis 49-Jährigen greifen 59,6 Prozent regelmäßig zu einer Tageszeitung.

Das Interesse der Jugendlichen und jungen Erwachsenen an den Tageszeitungen ist seit Ende der 80er Jahre des zurückliegenden Jahrhunderts in der Tendenz rückläufig. Nachrichten und Informationen werden ganz überwiegend digital konsumiert. Mit einem Anteil von 25,8 Prozent liest täglich ein gutes Viertel der Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren eine gedruckte Tageszeitung, bei den 20- bis 29-Jährigen liegt der Wert bei 38,5 Prozent. Der lokale Sport steht bei dieser Altersgruppe besonders im Fokus.

Lokales wird immer wichtiger

Die Inhalte der Regionalzeitungen haben sich in den vergangenen Jahren zugunsten des Lokalen entwickelt. Die lokalen Nachrichten interessieren die Leser in ihrer Zeitung ganz besonders, mehr als 80 Prozent lesen zuerst das Lokale.

Auf den nächsten Plätzen in der Beliebtheitsskala folgen politische Meldungen und Berichte aus Deutschland und dem Ausland sowie Leitartikel. Auch Anzeigen sind ausdrücklich gewünschter Lesestoff.

Übrigens: Nach den jüngsten Umfragen der Branche steht besonders bei den Regionalzeitungen die „Glaubwürdigkeit“ als wichtigste Eigenschaft ganz oben. Auch Jugendliche – selbst wenn sie keine Zeitung lesen – sprechen der Tageszeitung im Vergleich unterschiedlicher Medien noch die größte Glaubwürdigkeit zu.

Und noch eine Zahl: Zeitungsleser verbringen täglich im Schnitt eine gute halbe Stunde mit Zeitungslektüre, am Wochenende ist es sogar eine Dreiviertelstunde. Dabei nehmen Männer sich etwas mehr Zeit als Frauen für die Zeitung, die über 50-Jährigen lesen deutlich länger als die 14- bis 29-Jährigen. Zum Vergleich: Der tägliche Fernsehkonsum 2016 in Deutschland betrug 223 Minuten.

Mit dem Lesertag am 24. August möchte die TAGEBLATT-Redaktion möglichst viel Kritik und Anregungen bekommen, damit daraus Schlussfolgerungen für die Berichterstattung gezogen werden können. Die Befragung verläuft zweigleisig: Einmal im direkten Gespräch der Redakteure mit den Lesern und außerdem mit dem Fragebogen, der im TAGEBLATT am 24. August abgedruckt wird – natürlich erfolgt die Befragung auch online.

Die Fakten:

Deutschland ist der größte Zeitungsmarkt Europas und der fünftgrößte der Welt.

Pro Erscheinungstag werden 14,7 Millionen Tageszeitungen sowie knapp vier Millionen Wochen- und Sonntagszeitungen verkauft.

In Deutschland erscheinen täglich 312 lokale und regionale Abonnementzeitungen mit einer Auflage von 11,5 Millionen Exemplaren.

Die sieben größten überregionalen Zeitungen haben eine Auflage von 1,0 Millionen.

Die 21 Wochenzeitungen haben eine Auflage von 1,7 Millionen Exemplaren.

Mit einer verkauften Auflage von derzeit rund 1,6 Millionen Exemplaren täglich ist die „Bild“-Zeitung aus dem Axel-Springer-Verlag Deutschlands größte Boulevardzeitung.

In den TAGEBLATT-Redaktionen in Stade und Buxtehude arbeiten 30 Redakteure, im Hamburger Büro drei Redakteure.

Der überregionale Nachrichtenteil wird in der Redaktion der Nordsee-Zeitung in Bremerhaven erstellt. Dazu gibt es eine Kooperation mit dem Weser-Kurier und dem SHZ.

Lokale Werbung

Zeitungsanzeigen profitieren von der Glaubwürdigkeit, die das Medium genießt, und zwar sowohl in der gedruckten Ausgabe wie auf Zeitungsportalen. Zwei Drittel der Deutschen über 14 Jahren schauen in Zeitungen (67,1 Prozent) oder Zeitungsbeilagen (69,9 Prozent), um sich über Angebote des lokalen Handels zu informieren. Auf Platz 2 und 3 folgen das Internet und Anzeigenblätter.

Eine Umfrage der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft unter Online-Nutzern, die ein Zeitungsportal „in den letzten 14 Tagen“ besucht hatten, ergab hohe Zustimmungswerte für Aussagen wie: Geschäfte, die mit Werbung auf Zeitungsportalen werben, sind „seriös“ (80 Prozent); Werbung auf Zeitungsportalen ist „glaubwürdig“ (74 Prozent) und außerdem „meist informativ“ (70 Prozent).

Anmeldungen:

Die TAGEBLATT-Redaktion beginnt in diesen Tagen mit der Vorbereitung des Lesertages, von den Regional-Teams werden die Termine mit den Lesern organisiert.
Gleichzeitig gibt es am 24. August den ganzen Tag Gesprächstermine mit der Chefredaktion im Pressehaus in Stade. Dafür können sich Lesergruppen anmelden. Wer am Morgen dabei sein will, kann die laufende Rotationsmaschine erleben, was ein besonderes Erlebnis ist.
Für die Termine mit der Chefredaktion sind am Freitag, 24. August, Anmeldungen möglich:

  • Termin A: 9 bis 10 Uhr (mit Rotationsbesichtigung)
  • Termin B: 11 bis 13 Uhr (mit Rotationsbesichtigung)
  • Termin C: 14 bis 16 Uhr (für Mitglieder von Serviceclubs reserviert)
  • Termin D: 17 bis 19 Uhr

Anmeldungen bitte per Mail an das Redaktionssekretariat: lesertag@tageblatt.de unter Angabe des Wunsch-Termins.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 09.10.2018, Stade
    Telefonnetz-Störung: Auch TAGEBLATT betroffen
    Mehr
  • 14.07.2018, OLDENDORF-HIMMELPFORTEN
    On Tour in Himmelpforten und Oldendorf
    Mehr
  • 02.07.2018,
    2018 - Das Jahr, in dem Liam Colgan verschwindet
    Mehr
  • 01.07.2018,
    2017 - Das Jahr, in dem Sturm Paul der "Venti Amica" die Flügel stutzt
    Mehr
  • 30.06.2018,
    2016 - Das Jahr, in dem die "Indian Ocean" vor Grünendeich feststeckt
    Mehr
  • 29.06.2018,
    2015 - Das Jahr, in dem ein Schulbus von einem Metronom erfasst wird
    Mehr
  • 28.06.2018,
    2014 - Das Jahr, in dem zwei Vergewaltigungen Buxtehude schockieren
    Mehr
  • 27.06.2018,
    2013 - Das Jahr, in dem Matrix das Hertie-Gelände kauft
    Mehr
  • 26.06.2018, LANDKREIS
    Der Fotowettbewerb startet
    Mehr
  • 26.06.2018,
    2012 - Das Jahr, in dem ein Gerichtsvollzieher das Technikmuseum schließt
    Mehr