10.10.2019, 14:04
Der Offensive sei Dank: VSV auf Rang drei

HEDENDORF/DROCHTERSEN. Der Aufsteiger VSV Hedendorf/Neukloster grüßt in der Fußball-Landesliga vom dritten Tabellenplatz. Eine schöne Momentaufnahme, betont Trainer Jörg Steffens, der von dem Spiel seiner Mannschaft „noch nicht begeistert ist“. Am Freitag, 20 Uhr, werden die VSV von einer anderen Überraschungsmannschaft empfangen, der SV Drochtersen/Assel II.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 18.11.2019, STADE
    VfL Stade erlebt Debakel nach der Pause
    Mehr
  • 18.11.2019, GARBSEN
    Nach 2:1-Sieg gegen Havelse: D/A weiter in Feierlaune
    Mehr
  • 18.11.2019, Buxtehude
    BSV verliert trotz Kampfleistung gegen Dortmund
    Mehr
  • 16.11.2019, DROCHTERSEN
    D/A-Spieler Oliver Ioannou kämpft sich zurück
    Mehr
  • 16.11.2019, HAMBURG
    Hamburger SV will Stadionverbot für verurteilten Fan
    Mehr
  • 15.11.2019, Hamburg
    HSV will kontrolliert Pyrotechnik abbrennen
    Mehr
  • 15.11.2019, Bremen
    Nächster Rückschlag für Toprak
    Mehr
  • 14.11.2019, LANDKREIS
    Jugendfußball: Harsefelder U 19 belohnt sich nicht
    Mehr
  • 14.11.2019, TOKIO
    Parabadminton-Spieler aus Buxtehude bei einer Generalprobe in Tokio
    Mehr
  • 14.11.2019, DEINSTE
    Deinster SV verpflichtet Trainer für die neue Saison
    Mehr