UPDATE
16.07.2019, 12:37
EFH-Cup: Wahrscheinlich geht's für den BSV nach Russland

WIEN/BUXTEHUDE. Die Handballerinnen des BSV treffen in der zweiten Runde des EHF-Cups entweder auf Astrakhanochka Astrakhan aus Russland oder Maccabi Arazim aus Israel. Dirk Leun, Trainer des Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV, ist sich sicher, dass es nach Russland geht. Der Gegner wird ausgespielt.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.08.2019, Heide
    D/A ringt die Mentalitätsbestien aus Heide nieder
    Mehr
  • 26.08.2019, Sinsheim
    Bremens verpatzter Saisonstart
    Mehr
  • 24.08.2019, FREDENBECK
    Anmeldestopp beim Geest-Cup in Fredenbeck
    Mehr
  • 24.08.2019, HARSEFELD
    Ex-Profis spielen in der Harsefelder Eissporthalle
    Mehr
  • 23.08.2019, STADE
    VfL Stade verlängert mit Iturria
    Mehr
  • 23.08.2019, STADE
    Beach Days: Grundschüler zeigen Siegeseifer beim Völkerball
    Mehr
  • 23.08.2019, DROCHTERSEN
    D/A tritt Freitag beim Aufsteiger in Heide an
    Mehr
  • 22.08.2019, LANDKREIS
    U19: D/A gewinnt Derby zum Saisonstart
    Mehr
  • 22.08.2019, HIMMELPFORTEN
    Triathlet aus Himmelpforten träumt von Hawaii
    Mehr
  • 22.08.2019, STADE
    „Athe“-Team gewinnt Schul-Cup bei Beach Days
    Mehr