22.01.2020, 19:15
Es war Mord: Ehemann zu lebenslanger Haft verurteilt

GROSSENWÖRDEN/STADE. Der 54-Jährige, der in Großenwörden seine Frau getötet und im Gewächshaus abgelegt hatte, muss voraussichtlich lebenslang in Haft. Am Mittwoch sprach ihn die 13. Große Strafkammer des Landgerichts in Stade des Mordes schuldig. Verteidigung und Staatsanwaltschaft hatten auf Verurteilung wegen Tötens auf Verlangen plädiert.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 09.04.2020, Newsblog
    Niedersachsen führt Bußgeldkatalog für Corona-Verstöße ein
    Mehr
  • 09.04.2020, WISCHHAFEN
    Sanierung der Ortsdurchfahrt in Wischhafen verzögert sich
    Mehr
  • 09.04.2020,
    Gutscheinportal "Heimatscheine" - TAGEBLATT hilft lokalen Unternehmen
    Mehr
  • 08.04.2020, FREIBURG
    Freiburger Hotel-Besitzerin bleibt zuversichtlich
    Mehr
  • 08.04.2020, STADE
    Chefarzt der Hals-Nasen-Ohren-Klinik am Stader Elbe Klinikum bastelt Schutzmasken
    Mehr
  • 08.04.2020, Jork
    Jork-Hove: Obstbau-Schlepper geht in Flammen auf
    Mehr
  • 07.04.2020, LANDKREIS
    Osterfeuer sind erst wieder 2021 erlaubt
    Mehr
  • 07.04.2020, WIEGERSEN
    Totes Kalb in Wiegersen: Nachweis bestätigt Wolfsriss
    Mehr
  • 07.04.2020, BÜTZFLETH
    Massengutschiff kollidiert mit Pier in Stade-Bützfleth
    Mehr
  • 07.04.2020, Landkreis
    Airbus stoppt Produktion in Stade bis zum 11. April
    Mehr