22.01.2020, 19:15
Es war Mord: Ehemann zu lebenslanger Haft verurteilt

GROSSENWÖRDEN/STADE. Der 54-Jährige, der in Großenwörden seine Frau getötet und im Gewächshaus abgelegt hatte, muss voraussichtlich lebenslang in Haft. Am Mittwoch sprach ihn die 13. Große Strafkammer des Landgerichts in Stade des Mordes schuldig. Verteidigung und Staatsanwaltschaft hatten auf Verurteilung wegen Tötens auf Verlangen plädiert.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.02.2020, LANDKREIS
    Volksbank Stade-Cuxhaven präsentiert gute Bilanz
    Mehr
  • 21.02.2020, BUXTEHUDE
    Baustelle an der Harburger Straße ist kein Autobahnzubringer
    Mehr
  • 21.02.2020, STADE
    Stader Polizei bekommt neue Wache
    Mehr
  • 21.02.2020, LANDKREIS
    Bus-Chaos: Scharfe Kritik an der KVG
    Mehr
  • 20.02.2020, STADE
    So hält die Stadt Stade Anschluss an die A 26
    Mehr
  • 20.02.2020, HIMMELPFORTEN
    Einkaufszentrum in Himmelpforten ist auf der Ziellinie
    Mehr
  • 20.02.2020, JORK
    Hohe ökologische Vielfalt im Obstbau nachgewiesen
    Mehr
  • 19.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 19.02.2020, Buxtehude
    MontanaBlack verlässt Buxtehude
    Mehr
  • 19.02.2020, HORNEBURG
    Nest auf dem Schloss: „Jakob“ ist zurück
    Mehr