22.09.2019, 18:34
Fahrer beschädigt Streifenwagen

HAMBURG. Ein Mann hat sich in der Nacht zum Sonntag in Hamburg-Rothenburgsort eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, bei der zwei Streifenwagen beschädigt wurden.


Polizisten wollten den Fahrer in seinem Auto auf der Autobahn 255 anhalten, weil er zu schnell fuhr und beim Anblick ihres Streifenwagens schlagartig abbremste, wie die Polizei mitteilte. Der Mann ergriff die Flucht und raste in Richtung Innenstadt. Mit Wendemanövern versuchte der Flüchtige, seine Verfolger abzuschütteln. Als er abrupt abbremste, um in Richtung Süden abzubiegen, kollidierte sein Auto mit dem Streifenwagen. Er stieg aus dem Wagen und flüchtete zu Fuß. Die Polizei suchte mit sechs Wagen nach dem Mann – ohne Erfolg.

Eine 36-Jährige, die ebenfalls im Auto des Mannes saß, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Im Kofferraum entdeckten die Beamten Autokennzeichen, die als gestohlen gemeldet waren. Die Kennzeichen am Fluchtauto waren nicht auf den Wagen zugelassen. Ein weiteres Polizeiauto wurde auf dem Weg zum Einsatzort stark beschädigt, als ein 23 Jahre alter Polizist am Steuer aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und gegen einen Laternenmast fuhr. Der Beamte wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 14.10.2019, HAMBURG
    Streit mit Messer ausgetragen
    Mehr
  • 14.10.2019, HAMBURG
    Mann verletzt Ex-Freundin und Nachbarn
    Mehr
  • 14.10.2019, HAMBURG
    Zwei Menschen bei illegalem Autorennen lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 14.10.2019, ZEVEN
    Feuerwehr rettet Zevener Wohnhaus
    Mehr
  • 14.10.2019, STADE
    Brandmelder halten Retter auf Trab
    Mehr
  • 13.10.2019, STADE
    Feuerwehr und DLRG retten Kind von Kreuzfahrtschiff
    Mehr
  • 13.10.2019, STADE
    Kontrolle im Stader Seehafen: Schiffsbüro komplett ausgebrannt
    Mehr
  • 13.10.2019, HAMBURG
    25-Jähriger vor Shisha-Bar mit Messer angegriffen
    Mehr
  • 12.10.2019, HAMBURG
    Gefährliche Flüssigkeit verschüttet
    Mehr
  • 12.10.2019, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Täter zerstören Ampel an der Lidl-Ausfahrt
    Mehr