26.08.2018, 09:22
Feuer bei den Stadtwerken Buxtehude
Leserbrief

BUXTEHUDE. Das Feuer war am Sonnabend kurz vor 22 Uhr in einem Serverraum der Stadtwerke Buxtehude ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Raum bereits "stark verraucht", südlich der Bahnlinie lag in Altkloster der Geruch von verbrannter Elektronik in der Luft. Rauch zog über das SWB-Gelände.

Die Bereitschaft der SWB war beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr Buxtehude bereits vor Ort und hatte das Tor geöffnet, sie wiesen die Kräfte ein. So konnten die Atemschutzträger sofort mit CO2-Löschern in das Gebäude am Ziegelkamp vordringen - und verhinderten so, dass weitere Bereiche des Serveraums der Netzleitstelle zerstört wurden, so der stellvertretende Ortsbrandmeister Mario Stöppeler.

Zeitgleich wurde zur Sicherheit eine Wasserversorgung aufgebaut, denn das Feuer hätte auch auf andere Bereich des Gebäudes übergreifen können, so der stellvertretende Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Neumann.

Systemrelavante Bereiche des Servers waren nicht betroffen, so SWB-Chef Stefan Babis nach dem Einsatz gegenüber dem TAGEBLATT. Ein Schott hatte das Übergreifen auf wichtige Bereiche verhindert. So gab es keine Auswirkungen auf die Strom-, Gas- oder Wasserversorgung. Allerdings haben die SWB auch Vorkehrungen getroffenen, dass einzelne Bereich der Versorgung - etwa in den Wasserwerken - auch autark weiterlaufen, wenn es in der Zentrale einmal richtig brennen sollte. Babis schätzte den Schaden erst einmal auf einen fünfstelligen Bereich. Systemtechniker werden jetzt schauen müssen, wie stark dieser sei.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.09.2018, Landkreis
    Katastrophenfall: Stader Feuerwehr hilft bei Moorbrand in Meppen
    Mehr
  • 22.09.2018, FREIBURG
    Freiburg: Diesel aus Baggertank abgezapft
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Metronom kollidiert mit Ast - Streckensperrungen aufgehoben
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Drogenfund in Stade: Beschuldigter jetzt doch in U-Haft
    Mehr
  • 22.09.2018, LANDKREIS
    62 Autofahrer mit Handy erwischt
    Mehr
  • 22.09.2018, APENSEN
    Bauarbeiter auf Baustelle in Apensen verschüttet
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Feuerwehr löscht Brand in Stader Kleingartensiedlung
    Mehr
  • 21.09.2018, HAMBURG
    Fast 450 Handysünder ertappt
    Mehr
  • 21.09.2018, Stade
    Person im Stader Burggraben: Suche ergebnislos abgebrochen
    Mehr
  • 20.09.2018, LANDKREIS
    Moorbrand bei Meppen: Rauchgeruch auch im Landkreis Stade
    Mehr