22.04.2020, 12:00
Fynn Kliemann: Buxtehuder rettet Doku über Youtube-Star

LANDKREIS. Der Youtuber und Musiker Fynn Kliemann wollte das Projekt schon in die Tonne treten. Dank des Buxtehuders Ole Hellwig kann die Dokumentation „100.000 – Alles, was ich nie wollte“ nun Premiere feiern. Als Stream und mit Unterstützung für die lokalen Kinos in Harsefeld und Buxtehude. Das virtuelle Ticket kostet 12 Euro pro Person.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 13.08.2020, BUXTEHUDE
    Das IMF findet doch statt – trotz allem
    Mehr
  • 13.08.2020, FREIBURG
    Rollenbild: Künstler beteiligen sich an Donatius-Projekt
    Mehr
  • 13.08.2020, STADE
    „Provinz“ kommt in den Stader Lichtspielgarten
    Mehr
  • 12.08.2020, HARBURG
    „Marias Ballroom“ zieht die Notbremse
    Mehr
  • 12.08.2020, HAMBURG
    Harbour Front Festival lockt mit vielen Stars
    Mehr
  • 11.08.2020, STADE
    Tarzan kommt erst im April nach Stade
    Mehr
  • 11.08.2020, STADE
    Mörderische Unterhaltung in Stade: Krimi-Lesung mit Wein-Verkostung
    Mehr
  • 11.08.2020, STADE
    Ausstellung in Stade begibt sich auf die Spuren der frühen Pilger
    Mehr
  • 09.08.2020, NEU WULMSTORF
    Freundliche Kinder sind die Kunst der Neu Wulmstorfer Illustratorin
    Mehr
  • 09.08.2020, BUXTEHUDE
    Kirchenvorstand beendet Ausstellung von Erwin Hilbert
    Mehr