26.02.2020, 09:33
Glätteunfall auf B 74: Zwei Autos kollidieren in Hagenah frontal

HAGENAH. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 74 in Hagenah haben zwei Fahrzeuginsassen am Mittwochmorgen schwere Verletzungen erlitten. Die Strecke war zeitweise voll gesperrt. Die Glätte sorgte landkreisweit für mehrere Unfälle.


Der Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr in Höhe der Bushaltestelle an der Abzweigung zum Willaher Moor. Ein schwarzer VW und ein weißer Seat sind auf rutschiger Fahrbahn beinahe frontal kollidiert. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte drei Rettungswagen des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes, zwei Notärzte aus Stade und Bremervörde sowie die Freiwillige Feuerwehr Hagenah.

Die beiden Fahrer kamen nach der medizinischen Erstversorgung durch Notfallsanitäter und Notarzt im Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Feuerwehrleute sicherten eigenen Angaben zufolge die Unfallstelle ab und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Bundesstraße 74 war von Trümmerteilen übersät, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Verkehr staute sich mehrere Hundert Meter zurück.

Spezialfirma soll die B 74 reinigen

Später ließ die Polizei den Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeifahren. Außerdem wird eine Spezialfirma zur Reinigung der Fahrbahn erwartet, mit weiteren Behinderungen ist zu rechnen. Die Personalien der Beteiligten und der genaue Unfallhergang sind laut Polizeisprecher Rainer Bohmbach noch nicht bekannt. Landkreisweit habe es in den Morgenstunden an die 20 glättebedingte Unfälle gegeben. 

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 31.03.2020, Stade
    VW-Bus brennt auf Parkplatz am Holzhafen in Stade
    Mehr
  • 30.03.2020, HAMBURG
    Pärchen nach Einbruch festgenommen
    Mehr
  • 30.03.2020, HAMBURG
    Vermisster Matrose tot in der Elbe gefunden
    Mehr
  • 30.03.2020, ROSENGARTEN
    Kradfahrer flüchtet nach Sturz auf A 1
    Mehr
  • 30.03.2020, SITTENSEN
    15-Jährige bei Fahrradunfall in Sittensen verletzt - Verursacher flüchtet
    Mehr
  • 29.03.2020, WILHELMSBURG
    27-Jähriger rast mit 215 km/h durch Wilhelmsburg
    Mehr
  • 29.03.2020, HAMBURG
    Nur wenige Verstöße gegen Auflagen in Hamburg
    Mehr
  • 29.03.2020, LANDKREIS
    Feuer in Estorf und Wiepenkathen
    Mehr
  • 27.03.2020, HAMBURG
    Verkehrs-Podcast für Kinder: Polizei sendet zweimal wöchentlich
    Mehr
  • 27.03.2020, HAMBURG
    Elektrische Heizdecke in Flammen
    Mehr