22.11.2020, 15:27
HSV enttäuscht gegen Bochum auf der ganzen Linie

HAMBURG. Desolat gespielt, verdient mit 3:1 gegen den VfL Bochum verloren und dennoch Tabellenführer: Am Ende eines für den HSV unerfreulichen Sonntagnachmittages befand Trainer Daniel Thioune: „Uns fehlte die kognitive Schnelligkeit in Kopf und Beinen.“

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.01.2021, BUXTEHUDE
    BSV-Torhüter-Talent auch im Sand gefordert
    Mehr
  • 22.01.2021, BUXTEHUDE
    BSV-Spiel gegen Ketsch wird erneut verschoben
    Mehr
  • 21.01.2021, BUXTEHUDE
    BSV erobert Platz 2 der ewigen Tabelle
    Mehr
  • 21.01.2021, BLIEDERSDORF
    Uwe Duchow verlängert in Bliedersdorf
    Mehr
  • 21.01.2021, DROCHTERSEN
    Christian Rusch schießt D/A zum Regionalliga-Titel
    Mehr
  • 20.01.2021, HAMBURG
    HSV schießt sich mit 5:0 zurück an die Tabellenspitze
    Mehr
  • 17.01.2021, BREMEN
    Zweiter Heimsieg: Werder verschafft sich Luft im Abstiegskampf
    Mehr
  • 17.01.2021, BUCHHOLZ/BUXTEHUDE
    Handball: BSV gewinnt das Derby gegen die Luchse
    Mehr
  • 17.01.2021, HANNOVER
    Siegtor in der Nachspielzeit: Hoffnung St. Pauli im Abstiegskampf
    Mehr
  • 16.01.2021, KAIRO
    Buxtehuder startet mit Deutschland in die Handball-WM
    Mehr