14.07.2019, 18:15
Hamburger Polizei zieht betrunkene E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr

HAMBURG. Die Polizei in Hamburg hat drei alkoholisierte Fahrer von Elektrorollern gestoppt. Die Briten im Alter von 31 und 32 Jahren hätten am späten Freitagabend mehrmals unvermittelt die Fahrtrichtung geändert, ohne sich umzuschauen und auf den Verkehr zu achten, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Als sie dann auch noch eine rote Ampel missachteten, wurden sie von der Polizei gestoppt. Die Atemalkoholtests ergaben Werte von mehr als einem Promille. Nach der Zahlung von jeweils 250 Euro durften die Touristen wieder verschwinden - ohne ihre E-Mobile. Die elektrischen Stehroller mit 20 km/h Höchsttempo sind seit Mitte Juni in Deutschland zugelassen.

(dpa/lno)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.08.2019, Hamburg
    Wasserbombenwürfe führen zu Zufallsfund von Cannabis-Zucht
    Mehr
  • 26.08.2019, Hamburg
    Kind wird von Bus überrollt und stirbt
    Mehr
  • 26.08.2019, Hamburg
    Brand in einem Entsorgungsbetrieb in Stellingen
    Mehr
  • 26.08.2019, JORK-KÖNIGREICH
    Fünf Verletzte bei Unfall an Königreicher Kreuzung
    Mehr
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Autofahrer brauchen viel Geduld
    Mehr
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Fahrradfahrer brutal verprügelt
    Mehr
  • 24.08.2019, SITTENSEN
    Ballenpresse lichterloh in Flammen
    Mehr
  • 24.08.2019, STADE
    Stade: Einbrecher steigen durchs Fenster ein
    Mehr
  • 24.08.2019, Landkreis
    Polizei will Unfall-Zahlen wegen Raserei senken: 37 Fahrer zu schnell unterwegs
    Mehr
  • 23.08.2019, Buxtehude
    Übungsgranate in Buxtehude gefunden
    Mehr