06.11.2019, 17:17
LPT in Mienenbüttel: Tierleid für gefälschte Resultate?

MIENENBUETTEL. Eine ehemalige Mitarbeiterin von LPT berichtet von Manipulationen bei Versuchsreihen, die sie selbst durchgeführt habe. Jetzt hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz in Hamburg die Hamburger Staatsanwaltschaft gebeten, Ermittlungen aufzunehmen.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 08.07.2020, STADE
    Bildungscampus in Stade kann gebaut werden
    Mehr
  • 08.07.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude erneut für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert
    Mehr
  • 08.07.2020, WISCHHAFEN
    Feuerwehr löscht brennenden Müllcontainer in Wischhafen
    Mehr
  • 07.07.2020, LANDKREIS
    Airbus: Widerstand gegen Abbau-Pläne
    Mehr
  • 07.07.2020, LANDKREIS
    Zahl der Fahrverbote steigt kräftig
    Mehr
  • 07.07.2020, STADE
    Stader Rat beschließt höhere Steuern
    Mehr
  • 05.07.2020, DROCHTERSEN
    Isabel Strömer ist erneut Gleichstellungsbeauftragte
    Mehr
  • 05.07.2020, Buxtehude
    Feuerwehreinsatz am Tennisclubhaus am Jahnstadion in Buxtehude
    Mehr
  • 05.07.2020, ENGELSCHOFF
    L 113: Verkehrsunfall in Engelschoff-Neuland
    Mehr
  • 04.07.2020, JORK
    Ärztehaus-Neubau nimmt nächste Hürde
    Mehr