17.01.2020, 09:33
Mann flüchtet nach Kontrolle ins Gleisbett und verletzt sich schwer

HAMBURG. Ein Mann ist in Hamburg nach einer Kontrolle am S-Bahnhof Sternschanze ins Gleisbett geflüchtet und hat sich dabei schwer verletzt. Zivilfahnder fanden bei dem Mann am Donnerstagabend eine geringe Menge illegaler Drogen, wie ein Sprecher der Polizei sagte.


Nachdem die Beamten die Personalien festgestellt hatten, sprang er Mann aus zunächst ungeklärten Gründen ins Gleisbett. Dabei brach er sich das Sprunggelenk und den Oberschenkel, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Zugverkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 07.04.2020, HORNEBURG
    Einbrecher in Horneburg unterwegs
    Mehr
  • 07.04.2020, Hamburg
    Radfahrerin wird von Lkw überrollt und stirbt
    Mehr
  • 06.04.2020, BÜTZFLETH
    Massengutschiff kollidiert mit Pier
    Mehr
  • 06.04.2020, FISCHBEK
    Mann bei Schießerei in Fischbek verletzt
    Mehr
  • 06.04.2020, HAMBURG
    Bauarbeiter von Bauteilen verletzt
    Mehr
  • 06.04.2020, BUXTEHUDE
    Unbekannte stehlen Werkzeug aus Baustellencontainer in Buxtehude
    Mehr
  • 05.04.2020, HARSEFELD
    Feuerwehr rettet Wohnhaus in Harsefeld vor Flammen
    Mehr
  • 05.04.2020, APENSEN
    Diebe stehlen 500 Liter Diesel in Apensen
    Mehr
  • 05.04.2020, HEINBOCKEL
    Feuer zerstört Scheune in Heinbockel
    Mehr
  • 05.04.2020, HAMBURG
    Hamburg: Streit unter Autofahrern eskaliert und endet mit Unfall
    Mehr