20.08.2018, 21:49
Mercedes-SUV treibt in der Elbe
Leserbrief
Kommentare

HOLLERN-TWIELENFLETH. Ein 53-jähriger Mann aus Stade war mit seinem Mercedes-SUV durch den Sand gefahren und im auflaufenden Wasser steckengeblieben. Der Stader konnte sich selbst retten, aber sein Auto versank in den Fluten und konnte von den Helfern nur mit schwerem technischen Gerät geborgen werden.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.09.2018, STADE
    Stader Politik begrüßt Pläne für Surfpark
    Mehr
  • 19.09.2018, LANDKREIS
    Trump und das Stader LNG-Terminal
    Mehr
  • 19.09.2018, BUXTEHUDE
    Zwei Männer überfallen 57-Jährige in Buxtehude
    Mehr
  • 17.09.2018, Stade
    Stader Rathaus feiert 350 Jahre mit barockem Bürgerfest
    Mehr
  • 17.09.2018, Estebrügge
    Ein Markt für die Estebrügger Dorfgemeinschaft
    Mehr
  • 17.09.2018, BARGSTEDT
    Holzbau-Firma Quelle wird als Partner der Feuerwehr geehrt
    Mehr
  • 15.09.2018, OEDERQUART
    Nach Wolfsrissen: Schäfer Sören Stehr enttäuscht von Grundmann
    Mehr
  • 15.09.2018, STADE
    Spatenstich: Wohnstätte schafft Wohnraum in Stade
    Mehr
  • 15.09.2018, LANDKREIS
    Strafbefehl gegen Ex-Landgerichts-Präsident Fitting
    Mehr
  • 14.09.2018, STADE
    Bekommt Stade einen Surfpark?
    Mehr