20.08.2018, 21:49
Mercedes-SUV treibt in der Elbe

HOLLERN-TWIELENFLETH. Ein 53-jähriger Mann aus Stade war mit seinem Mercedes-SUV durch den Sand gefahren und im auflaufenden Wasser steckengeblieben. Der Stader konnte sich selbst retten, aber sein Auto versank in den Fluten und konnte von den Helfern nur mit schwerem technischen Gerät geborgen werden.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.04.2019, BUXTEHUDE
    Feuerwerksverbot: Buxtehuder Altstadt vor Feuer schützen
    Mehr
  • 19.04.2019, STADE
    Bäcker Marciniak hat Insolvenzverfahren beantragt
    Mehr
  • 19.04.2019, STEINKIRCHEN
    Der erste Dorfstromer steht im Alten Land
    Mehr
  • 18.04.2019, STADE
    Weder Nieber noch Hartlef: Warum die kleinen Parteien keinen Kandidaten unterstützen
    Mehr
  • 18.04.2019, GRÜNENDEICH
    Anlieger in Lühe-Anleger-Nähe wünschen Verkehrsberuhigung
    Mehr
  • 18.04.2019, BUXTEHUDE
    Das Phänomen MontanaBlack: „Ich bin halt gern mal ein Assi“
    Mehr
  • 17.04.2019, DROCHTERSEN
    Zahnarztpraxis zieht in ehemalige Kirche ein
    Mehr
  • 17.04.2019, LANDKREIS
    Schlachthof-Skandal ist Thema im Stader Kreistag
    Mehr
  • 17.04.2019, LANDKREIS
    Stade und Buxtehude beim ADFC-Fahrradklimatest mit schlechten Noten
    Mehr
  • 15.04.2019, STADE
    Steuerquellen sprudeln: Fast eine Milliarde
    Mehr