30.08.2018, 20:00
SPD-Antrag zur „Strabs“ sorgt in der Stader Politik für Aufregung
Leserbrief
Kommentare

STADE. Der SPD-Antrag zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung „Strabs“ zum Jahresende hat ganz unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Mancher zeigt sich fassungslos, ein anderer wirft der SPD Taktiererei vor der Bürgermeisterwahl vor und es gibt deutliche Worte gegen den Vorschlag.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 14.11.2018, FREIBURG
    Kehdinger Hof vom Landkreis geräumt
    Mehr
  • 14.11.2018, STADE
    Eine Aufgabe für die Besten: Stader Segel aus PVC
    Mehr
  • 14.11.2018, HOLLERN
    Schwerer Unfall in Hollern - L 140 voll gesperrt
    Mehr
  • 12.11.2018, Jork
    Brückenbäcker erhalten Bürgerpreis in Jork
    Mehr
  • 12.11.2018, BUXTEHUDE
    Schwerer Unfall am Bahnhof in Buxtehude
    Mehr
  • 12.11.2018, BUXTEHUDE
    Einbruch im Elektromarkt von Expert Bening in Buxtehude
    Mehr
  • 10.11.2018, LANDKREIS
    Kommunen bekommen 7,5 Millionen Euro für Kitas
    Mehr
  • 10.11.2018, STADE
    Mittelstand kämpft gegen den Mangel
    Mehr
  • 10.11.2018, STADE
    Besser radeln in der Harsefelder Straße
    Mehr
  • 09.11.2018, Krummendeich
    Auto brennt in Krummendeich aus
    Mehr