07.11.2018, 11:59
Schwerer Verkehrsunfall auf der A1

KALBE. Sekundenschlaf ist wahrscheinlich am späten Dienstagabend die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall auf Autobahn 1 in Richtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Sittensen und Heidenau gewesen.


Ein 30-jähriger Fahrer eines Transporters hatte nach bisherigen Erkenntnissen gegen Mitternacht hinter dem Steuer seines Fahrzeugs kurz die Augen geschlossen. Der Ford Transit fuhr vom mittleren der drei Fahrstreifen nach rechts und kollidierte mit dem Heck eines Sattelzuges, der von einem 48-jährigen Kraftfahrer aus Schleswig-Holstein gelenkt wurde. Der Unfallverursacher erlitt leichte, sein 33-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über zehntausend Euro.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 11.08.2020, DÜDENBÜTTEL
    Gasalarm in Düdenbütteler Wohnhaus
    Mehr
  • 11.08.2020, BALJE
    Sprenggranate bei Ackerarbeiten in Balje gefunden
    Mehr
  • 10.08.2020, FREIBURG
    Traktor landet bei Freiburg im Graben
    Mehr
  • 10.08.2020, STADE
    Stade: Diebe stehlen 18 Kisten Bier aus Supermarkt-Getränkelager
    Mehr
  • 10.08.2020, GRÜNENDEICH/HAMBURG
    50-Jähriger nach Badeunfall gestorben
    Mehr
  • 10.08.2020, HAMBURG
    Zoll stellt in Hamburg Kokain im Wert von 300 Millionen Euro sicher
    Mehr
  • 10.08.2020, HAMBURG
    31-Jähriger attackiert Lebensgefährtin in Hamburger S-Bahn
    Mehr
  • 09.08.2020, HAMBURG
    31-Jähriger aus dem Landkreis Harburg wird von S-Bahn erfasst
    Mehr
  • 08.08.2020, HAMBURG
    Wohnungsbrand im Hamburger Nagelsweg
    Mehr
  • 08.08.2020, HORNEBURG
    Schwerer Unfall auf A26: Verdacht auf Trunkenheit am Steuer
    Mehr