15.02.2020, 18:39
Vandalismus in Buxtehude: Unbekannte demolieren Autos und legen Feuer

BUXTEHUDE. Autos demoliert, Mülltonnen angezündet, in Bushaltestellen randaliert und an einem Schulgebäude Scheiben beschädigt: In Buxtehude haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen.


In der Nacht zum Samstag kam es im Stadtgebiet Buxtehude zu diversen Sachbeschädigungen. Dabei wurden laut Polizei rund 30 Autos demoliert. Die Täter schlugen entweder die Fensterscheiben ein oder zerkratzten den Lack. Bei zwei Bushaltestellen wurden zudem die Scheiben eingeschlagen. Auch bei der Integrierten Gesamtschule Buxtehude beschädigten Unbekannte zwei Fensterscheiben.

Feuer beschädigt Carport und Auto

Außerdem haben Unbekannte in derselben Nacht mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt. In einem Fall wurden dabei ein Carport und ein Auto ebenfalls beschädigt. Die Polizei geht von einer Schadenshöhe im mittleren fünfstelligen Bereich aus.

Die Buxtehuder Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden. Auch weitere Geschädigte werden aufgefordert, die jeweiligen Taten auf der Wache anzuzeigen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 05.04.2020, STADE
    Feuer in Reihenhaus am Bullenhof in Stade
    Mehr
  • 04.04.2020, HARBURG
    Vermeintlicher Friedhofsmord war ein Suizid
    Mehr
  • 03.04.2020, HAMBURG
    Fahrkartenautomat in Hamburg-Moorfleet gesprengt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hamburg
    Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Waltershof
    Mehr
  • 02.04.2020, Harburg
    Leiche auf Gelände des jüdischen Friedhofs Harburg entdeckt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hemmoor
    58-Jähriger fährt ohne Führerschein
    Mehr
  • 02.04.2020, AHLERSTEDT
    Anhänger in Ahlerstedt gestohlen
    Mehr
  • 02.04.2020, STADE
    Stader Polizei sucht Beteiligten an Unfall
    Mehr
  • 02.04.2020, HAMBURG
    Büro der Grünen beschmiert
    Mehr
  • 01.04.2020, HAMBURG
    Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
    Mehr