22.08.2018, 08:12
Verletzt: Mädchen springt von der Aue-Brücke

HORNEBURG. In Horneburg ist am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr am Vordamm eine Zehnjährige von der „Friedensbrücke“  in die Aue gesprungen – bei Niedrigwasser. Dabei zog sich die Horneburgerin (10) offenbar schwere Verletzungen zu.

Ein aufmerksamer junger Mann aus der Nachbarschaft habe sofort reagiert, berichtete eine Nachbarin am Unfallort. Er stieg ins Wasser und zog die Verunglückte auf einen Ponton flussabwärts. Für die Rettungskräfte der Ortsfeuerwehr Horneburg gestaltete sich die Hilfe schwierig, weil sie Rückenverletzungen befürchten mussten und das verletzte Mädchen lediglich über einen Steg ans Ufer geholt werden konnte. Aufgrund des niedrigen Wasserstandes betrug der Höhenunterschied etwa zwei Meter. Zeitweise war der Einsatz der Stader Drehleiter (Zug II) im Gespräch. Notfallsanitäter der DRK-Rettungswache aus Horneburg und die Notärztin des Elbe Klinikums versorgten die Zehnjährige. Sie sei in das Elbe Klinikum nach Stade gebracht worden, sagte Gemeindebrandmeister Torben Schulze. Das Mädchen soll zur Abkühlung schon häufiger in die Aue gesprungen sein.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.02.2019, HARSEFELD
    Auto brennt in Feldmark vollständig aus
    Mehr
  • 24.02.2019, FRANKENMOOR
    Schornsteinbrand: Abendlicher Großeinsatz in Bargstedt-Frankenmoor
    Mehr
  • 24.02.2019, WIEPENKATHEN
    120 Einsatzkräfte suchen Vermissten in Schwingewiesen
    Mehr
  • 23.02.2019, HAMBURG
    Biker bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.02.2019, HAMBURG
    Warnung vor gefälschtem Schreiben
    Mehr
  • 23.02.2019, Buxtehude
    Tatgeschehen wirft Fragen auf: Buxtehuder von mehreren Männern verprügelt
    Mehr
  • 23.02.2019, Stade
    Räuber scheitert bei Tankstellenüberfall in Stade
    Mehr
  • 22.02.2019, Harsfeld
    Feueralarm: Harsefelder Oberschule evakuiert
    Mehr
  • 22.02.2019, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Einbrecher kommen über die Terrasse
    Mehr
  • 22.02.2019, LANDKREIS
    Polizei kontrolliert landwirtschaftliche Fahrzeuge - viele wegen Mängeln stillgelegt
    Mehr