26.08.2018, 19:50
Warum Physios auf die Straße gehen
Leserbrief
Kommentare

Hohe Ausbildungskosten, zu niedriges Gehalt, zuviel Bürokratie und Patientenhopping im 20-Minuten-Takt – das ist zurzeit unerfreulicher Arbeitsalltag für Physiotherapeuten. Daran wollen sie mit einer bundesweiten Kampagne etwas ändern - auch in Buxtehude gab es eine Aktion.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 15.11.2018, STADE
    Neue Messe im Stadeum führt in neue Welten
    Mehr
  • 15.11.2018, HARSEFELD
    Gasgeruch: Nächtliche Sperrung der Herrenstraße in Harsefeld
    Mehr
  • 15.11.2018, JORK
    Naturschutzgebiet „Elbe und Inseln“: Altländer Interessen wahren
    Mehr
  • 14.11.2018, FREIBURG
    Kehdinger Hof vom Landkreis geräumt
    Mehr
  • 14.11.2018, STADE
    Eine Aufgabe für die Besten: Stader Segel aus PVC
    Mehr
  • 14.11.2018, HOLLERN
    Schwerer Unfall in Hollern - L 140 voll gesperrt
    Mehr
  • 12.11.2018, Jork
    Brückenbäcker erhalten Bürgerpreis in Jork
    Mehr
  • 12.11.2018, BUXTEHUDE
    Schwerer Unfall am Bahnhof in Buxtehude
    Mehr
  • 12.11.2018, BUXTEHUDE
    Einbruch im Elektromarkt von Expert Bening in Buxtehude
    Mehr
  • 10.11.2018, LANDKREIS
    Kommunen bekommen 7,5 Millionen Euro für Kitas
    Mehr