Peter von Allwörden (pa)
Freier Mitarbeiter

Drochtersen

12.07.2018

Das Obstanbaugebiet Kehdingen

Mit den nährstoffreichen und schweren Marschböden in Kehdingen verbinden die meisten Menschen Ackerbau und Viehzucht auf den fetten Weiden der Elbmarsch. Doch Kehdingen ist auch Obstanbaugebiet.

09.07.2018

Gewerbevereine und Standortmarketing planen gemeinsamen Internetauftritt

Die Gewerbevereine in Himmelpforten und Oldendorf sowie das Standortmarketing der Samtgemeinde gehen gemeinsame Wege beim Internetauftritt. Sie wollen künftig im Netz eine moderne Plattform mit einem aktuellen Veranstaltungs-Service bieten.

09.07.2018

Gewerbevereine und Standortmarketing planen gemeinsamen Internetauftritt

Die Gewerbevereine in Himmelpforten und Oldendorf sowie das Standortmarketing der Samtgemeinde gehen gemeinsame Wege beim Internetauftritt. Sie wollen im Netz eine moderne Plattform mit einem aktuellen Veranstaltungs-Service bieten.

06.07.2018

Ausgleichsflächen: Zwischen Mühlen die Gräben öffnen

Weil Windparks nicht unerheblich in das Landschaftsbild eingreifen, müssen Kompensationsmaßnahmen und Ausgleichsflächen umgesetzt werden. In Nordkehdingen wird ein Pilotprojekt umgesetzt, bei dem alte Grabenstrukturen wieder hergestellt werden.

01.07.2018

Ein Jahr auf dem Hof von Familie Löhden

TAGEBLATT-Autor Peter von Allwörden wird die Landwirtsfamilie Löhden aus Ahlerstedt-Bokel über ein Jahr begleiten und einmal im Monat besuchen. Heute startet die Serie mit der Vorstellung des Hofes und der Familie.

29.06.2018

Das sind die Gegner der Windparks an der Oste

Windräder sorgen immer wieder für Proteste und Unmut in der Bevölkerung – vor allem in direkter Nachbarschaft. Es gibt aber auch grundsätzliche Bedenken – etwa von Vogelschützern. Vertreter einer der ältesten Bürgerinitiativen in der Region erläutern ihre Kritikpunkte.

26.06.2018

Von Heizöl bis zu Holzhackschnitzeln

Alles, was mit Energie zusammenhängt, stellt eine nicht unwesentliche Abteilung der Raisa da. Immerhin rund 25 Prozent ihres Jahresumsatzes von aktuell rund 326 Millionen Euro generiert die Genossenschaft, die weiter auf Expansion und vor allem Innovation setzt, mit diesem Geschäftsfeld.

19.06.2018

Kita-Plätze: Gemeinde will Gesamtkonzept

Die Gemeinde Himmelpforten benötigt ein weiteres Angebot an Kindergarten- und Krippenplätzen. Grund ist die vom Land eingeführte Gebührenfreiheit auch für die Drei- und Vierjährigen und der wachsende Ort Himmelpforten.

18.06.2018

Ausschuss stimmt für Blühstreifen und Radwegenetz

An Himmelpfortens Wegerändern soll es demnächst natürlicher aussehen. Das sollte die Konsequenz eines Konzeptes zur Artenvielfalt in Kommunen sein, über das im Himmelpfortener Planungs- und Umweltausschuss beraten wurde. Das Gremium empfahl die Umsetzung des Konzeptes.

11.06.2018

Ein Glasdach für Himmelpfortens Porta-Coeli-Schule

Am Ende soll die ganze Schule offener wirken und mehr das Gefühl von Freiheit vermitteln. Die Idee, das Flachdach der Aula der Porta-Coeli-Schule durch ein schräges Glasdach zu ersetzen, ist vom Schulausschuss einhellig bestätigt worden.

11.06.2018

Dach der Friedhofskapelle ist undicht

Mit der Sanierung des Friedhofs in Hammah soll es nun endlich losgehen. Das Dach der Kapelle soll erneuert und ein erster Bauabschnitt der Außenanlage umgesetzt werden. Das empfahl jetzt der Bauausschuss dem Gemeinderat.

11.06.2018

Neue Technik: Umwelt schützen und Geld sparen

Eine uralte Bearbeitungsweise, um die Pflanzen unkrautfrei zu halten, wird heute wieder umgesetzt – das aber mit modernen Geräten. Eine sogenannte Maishacke wurde jetzt in Issendorf vorgestellt. Sie dient der Umwelt und ist gleichzeitig auch wirtschaftlich.

05.06.2018

Ein grüner Holzengel geht an Heidemann Recycling

Alf Heidemann aus Himmelpforten, Inhaber der Heidemann Recycling GmbH, wurde in München auf dem Messeabend des Bundesverbands Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) mit dem renommierten Mittelstandspreis für das Recycling „Grüner Engel 2018“ ausgezeichnet.

05.06.2018

Zulassungsstelle in Himmelpforten eröffnet

Im Himmelpfortener Rathaus können seit Montag Fahrzeuge zugelassen werden. Die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten ist nach Harsefeld die zweite Samtgemeinde, die im Auftrag des Landkreises Autos zulassen darf.

05.06.2018

Zulassungsstelle in Himmelpforten eröffnet

Im Himmelpfortener Rathaus können jetzt Fahrzeuge zugelassen werden. Gestern wurde die neue Außenstelle der Zulassungsstelle des Landkreises offiziell eingeweiht.

03.06.2018

Unterwegs im Vogelkieker: Warum Wildgänse schnattern

Die Kehdinger Naturschutzgebiete und die Vogelwelt zu beobachten, ist ein unvergessliches Erlebnis. Doch eigentlich darf man diese Gebiete gar nicht betreten. Möglich machte das erst der Verein für Naturerlebnisse. Das TAGEBLATT begleitete eine Fahrt zum Saisonabschluss.

29.05.2018

Aus Sky wird Rewe

Aus Sky wird Rewe: Überall wird geschraubt und gewerkelt, Regale werden mit Ware bestückt. Binnen acht Tagen ist ein kompletter Lebensmittelmarkt runderneuert. Die gesamte Einrichtung wurde ausgetauscht. Am Donnerstag um 7 Uhr wird der Himmelpfortener Markt neu eröffnet.

29.05.2018

Oederquarter ernten noch mehr Wind

Ab Sommer sollen die sieben Enercon-Windräder mit einer Gesamthöhe von bis zu 210 Metern aufgestellt werden. Noch in diesem Jahr wird der Park mit einer Gesamtleistung von 22,4 Megawatt ans Netz gehen, hofft der Geschäftsführer des Bürgerwindparks Oederquart, Jürgen Goldenstein.

25.05.2018

Nicht die Größe ist entscheidend

In vierter Generation betreibt Felix Köser gemeinsam mit seinem Vater Rolf einen Obsthof an der Grenze zwischen Abbenfleth und Drochtersen. Die beiden setzen auf Äpfel, und hier auf eine Vielfalt. Nahezu 30 verschiedene Apfelsorten werden angebaut. Weiterer Schwerpunkt der Kösers: der Anbau von diversen Pflaumensorten.

25.05.2018

Familie Suhr liefert direkt in den Handel

Sie betreiben mit 38 Hektar nicht nur einen überdurchschnittlich großen Obstanbau in Nordkehdingen, sondern sie gehören auch zu den Obsthändlern, die in Kooperation mit der Elbe-Obst den Lebensmitteleinzelhandel direkt beliefern.

17.05.2018

Was Wind-Planer beachten müssen

Wer einen neuen Windpark plant, muss viel Geld in die Hand nehmen. Vor allem die Anforderungen an Kompensation und Artenschutz sind sehr hoch. Das Planungsbüro von Professor Jörg Oldenburg in Oederquart bechäftigt sich mit eben diesen Themen.

11.05.2018

Windkraftserie: Über die Wirtschaftlichkeit von Windparks

Neue Einspeisebedingungen mit deutlich sinkenden Preisen machen das Geschäft mit der Windenergie nicht leichter. Damit die Branche wirtschaftlich arbeiten kann, setzt sie auf Höhe.

27.04.2018

Übernachtungszahlen in Kehdingen steigen weiter an

Die Übernachtungszahlen sind in Kehdingen trotz der verregneten Saison auch 2017 gestiegen. 107 000 waren es insgesamt. 2015 waren es knapp 86 000. Diese Zahlen wurden am Mittwochabend während der Mitgliederversammlung verkündet.

27.04.2018

Übernachtungszahlen in Kehdingen steigen weiter an

Die Übernachtungszahlen sind in Kehdingen trotz der verregneten Saison auch 2017 gestiegen. 107 000 waren es insgesamt. 2015 waren es knapp 86 000. Diese Zahlen wurden am Mittwochabend während der Mitgliederversammlung verkündet.

26.04.2018

Deiche an Elbe und Oste sind schier

Die Frühjahrsdeichschauen entlang der Elbe von Stadersand bis zum Oste-Sperrwerk in Balje-Hörne und an den Ostdeichen sind jetzt beendet. Insgesamt 160 Kilometer Deichlinie werden jedes Jahr zwei Mal bewertet.

19.04.2018

Ein Ende ist in Sicht

Noch gute zwei Monate müssen die Autofahrer warten, dann kann die rund 1,5 Kilometer lange Verbindungsstraße von Engelschoff nach Groß Sterneberg (K 63) wieder befahren werden: Auf einer komplett erneuerten Straße.

16.04.2018

Drochtersen kommt Panne gelegen

Der Landkreis Stade muss seine Raumordnung in Sachen Windpark-Planung überarbeiten. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hatte die alte Planung kassiert. Für die Gemeinde Drochtersen könnte das Veränderungen mit sich bringen, die von der Kommune gewünscht sind. Teil III der Windkraft-Serie: die Lage in Drochtersen.

11.04.2018

Dorfwerkstatt darf weitere Projektideen entwickeln

Die Dorferneuerung soll gemeinsam mit Krummendeich in Oederquart weiterlaufen und am besten sogar verlängert werden. Das berichteten Bürgermeister Jörg Oldenburg und Gemeindedirektorin Erika Hatecke in der Oederquarter Ratssitzung.

10.04.2018

60 Windräder und kaum Proteste

Nordkehdingen gehört mit seinen weitflächigen Gebieten und der Nähe zu Elbmündung und Nordsee zu den ertragreichsten Windgebieten im Landkreis. Deshalb stehen hier auch sehr viele Anlagen. Ein neuer Park an der Grenze zum Kreis Cuxhaven ist genehmigt und wird 2018 errichtet.

10.04.2018

60 Windräder und kaum Proteste

Nordkehdingen gehört mit seinen weitflächigen Gebieten und der Nähe zu Elbmündung und Nordsee zu den ertragreichsten Windgebieten im Landkreis Stade. Deshalb stehen hier auch sehr viele Anlagen. Ein neuer Park ist genehmigt und wird noch 2018 errichtet.

23.03.2018

Landwirtschaft und Windparks: Bauernverband als Konfliktlöser

Windparks haben für Landwirte durchaus unterschiedliche Auswirkungen: Die einen profitieren, andere wiederum gehen leer aus. Damit das Geschäft mit den Windanlagen unter Landeigentümern möglichst konfliktfrei abläuft, hilft der Bauernverband oft bei der Vertragsgestaltung.

22.03.2018

Ihre Oldtimer sind nicht ganz echt

Sie werden demnächst im Landkreis Stade anrollen: Oldies aus den 1920er bis 1950er Jahren – Porsche, Bugatti, Jaguar, MG oder Mercedes. Doch die vermeintlichen Luxus-Oldies sind nicht echt, sondern nur Nachbauten, Repliken der alten Autos.

22.03.2018

Drochtersen kommt Neuplanung von Windkraft gelegen

Der Landkreis Stade muss seine Raumordnung in Sachen Windpark-Planung überarbeiten. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hatte die alte Planung kassiert. Für die Gemeinde Drochtersen könnte das Veränderungen mit sich bringen, die gewünscht sind.

20.03.2018

Windpark-Projektierer suchen neue Standorte

Der Landkreis Stade muss seine Raumordnung für die Windpark-Planung überarbeiten, nachdem das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg die alte Planung kassiert hat. Teil IV der Windkraft-Serie über die Lage in Oldendorf-Himmelpforten.

16.03.2018

Himmelpforten investiert weiter in die Zukunft

Himmelpforten zeichnet sich durch solide Finanzen aus und ist zukunftsorientiert, was neue Baugebiete angeht. Die geplanten Investitionen der Kommune belaufen sich auf etwa 500.000 Euro. Der Haushaltsentwurf wurde mit einer großen Mehrheit angenommen.

15.03.2018

Windenergie: Kommune will Wildwuchs verhindern

Die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten wird ihren „Teilflächennutzungsplan Wind“ neu aufstellen. Ohne große Aussprache nickte jetzt der Planungs- und Infrastrukturausschuss der Samtgemeinde den Vorschlag der Verwaltung ab.

15.03.2018

Himmelpforten investiert weiter in die Zukunft

Himmelpforten zeichnet sich durch solide Finanzen aus und ist zukunftsorientiert, was neue Baugebiete angeht. So lassen sich die Ergebnisse und Beschlüsse auf der Ratssitzung der Gemeinde Himmelpforten am Mittwochabend zusammenfassen.

08.03.2018

Anwohner lehnen neue Kita im Fasanenweg ab

Anwohner des Fasanenweges lehnen einen Kindergarten an dem von der Politik favorisierten Standort ab. Sie wollen den Spielplatz nicht verlieren und fürchten, dass es dort zu nicht tragbaren Verkehrsbelastungen kommen könnte.

08.03.2018

Hüller Theoterspeeler feiern am Freitag Premiere

Sie haben viel geübt, am Freitag, 9. März, ist Premiere im Dorfgemeinschaftshaus in Hüll: De Hüller Theoterspeeler bringen dieses Jahr das Stück „Petri Heil und Waidmanns Dank“ auf die Bretter.

06.03.2018

Neuer Anlauf zur Raumordnung Wind

Der Landkreis Stade muss seine Raumordnung in Sachen Windpark-Planung überarbeiten. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hatte die alte Planung kassiert. Folge: Investoren stehen wieder überall vor der Tür.

02.03.2018

Neue Kindertagesstätte wird am Fasanenweg gebaut

Die Entscheidung fiel schnell und eindeutig im Ausschuss für Soziales und tags darauf auch im Verwaltungsausschuss: Drochtersens neuer Kindergarten wird am Fasanenweg gebaut. Der Ausschuss hatte sich zuvor sieben weitere Standorte angeschaut.

01.03.2018

Wischhafen: Elbfähre vom Eis lahm gelegt

Im Verkehrsfunk wurde es bekanntgegeben, damit sich die Autofahrer darauf einstellen können: Die Elbfähre Glückstadt- Wischhafen hat am Donnerstag den Betrieb eingestellt. Grund: Eisgang und aufgeschichtete Eisschollen bei den Anlegern.

26.02.2018

Euflor möchte weitere Abbauflächen

Das Torfwerk bereitet ein Raumordnungsverfahren für neue Abbaugenehmigungen vor. Geschäftsführer Ludger Pott und Betriebsleiter Ulrich Asmussen sprachen über Zukunftsperspektiven, den Sinn des Einsatzes von Torf und Renaturierungs-Projekte.

22.02.2018

Landfrauen über Vorsorge informiert

Ihre Jahreshauptversammlung haben kürzlich die Südkehdinger Landfrauen inhaltlich aufgewertet. Sie hatten den Drochterser Internisten Dr. Andreas Oltmann zu einem Vortrag über die Tücken des Verdauungssystems eingeladen.

21.02.2018

Drochtersen: Aus dem Minus wird ein sattes Plus

Finanziell steht Drochtersen gut da. Bei der jetzt vom Landkreis geprüften Jahresrechnung 2016 zeigte sich: Waren ursprünglich fast 400 000 Euro Miese zu Ende 2016 eingeplant, bleibt jetzt am Ende ein Überschuss von 1,9 Millionen Euro.

21.02.2018

Heimatverein Hüll: Der Hüter der Tradition geht

Der Hüller Heimatverein, der den weit über den Ort hinaus bekannten Heimathof betreibt, wird zurzeit nur von der 2. Vorsitzenden Antje Funck kommissarisch geleitet. Der bisherige 1. Vorsitzende Ewald Sölter ist bei den turnusmäßigen Neuwahlen nicht wieder angetreten.

20.02.2018

Heimatverein Hüll: Der Hüter der Tradition geht

Der Hüller Heimatverein, der den weit über den Ort hinaus bekannten Heimathof betreibt, wird zurzeit nur von der 2. Vorsitzenden Antje Funck kommissarisch geleitet. Der bisherige 1. Vorsitzende Ewald Sölter ist bei den turnusmäßigen Neuwahlen nicht wieder angetreten.

17.02.2018

Die Genossen sind zufrieden

Die Warengenossenschaft Raiffeisen Weser-Elbe hat im Geschäftsjahr 2016/17 zwar Umsatzverluste hinnehmen müssen, am Ende konnte das Geschäftsergebnis aber gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigert werden.

16.02.2018

Beim Naturschutz auf Augenhöhe im Gespräch bleiben

Gänsefraß, Naturschutz, Deicherhöhung oder der Wolf – das waren die Themen, über die sich Niedersachsens neue Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast bei einer Bereisung durch das Nordkehdinger Außendeichgelände informieren ließ.

16.02.2018

Beim Naturschutz auf Augenhöhe im Gespräch bleiben

Gänsefraß, Naturschutz, Deicherhöhung oder der Wolf – das waren die Themen, über die sich Niedersachsens neue Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast bei einer Bereisung durch das Nordkehdinger Außendeichgelände informieren ließ.