Wilfried Stief (ief)
Redakteur

Stade, Justiz


15.11.2019

Busfahren in Stade soll attraktiver werden

Politiker wollen das Busfahren in Stade attraktiver gestalten und billiger machen. Um die Ernsthaftigkeit dieses Ansinnens zu unterstreichen, soll jetzt eine Arbeitsgruppe gegründet werden, die das Thema angeht. Auch die 50.000 Euro für „erste Optimierungen“ sind als Signal zu werten.

14.11.2019

Fridays-for-Future-Aktivisten im Gespräch mit Sönke Hartlef

Aktive der Fridays-for-Future-Bewegung sprachen mit Stades Bürgermeister Sönke Hartlef über Klimaschutz, den öffentlichen Nahverkehr, den Radwegebau und das mögliche LNG-Terminal. Insbesondere beim letzten Punkt gab es kontroverse Ansichten.

13.11.2019

Stader Staatsarchivare entziffern alte Schätze

Das Kochbuch mit handgeschriebenen Rezepten von Urgroßmutter, die alten Feldpostbriefe oder das Tagebuch eines Vorfahren – wer beim Stöbern auf dem Dachboden auf alte Schätze stößt, die er nicht entziffern kann, bekommt jetzt Hilfe vom Staatsarchiv in Stade.

12.11.2019

Verkehrschaos in der Glückstädter Straße

Zum Schulschluss am Dienstag herrschten in der Glückstädterstraße in Stade chaotische Zustände. Der Grund: die vorübergehend eingerichtete Einbahnstraßenregelung. Die sorgte für Wendemaöver und Stau.

12.11.2019

Spielebox: Hier gehört spielen zum Geschäft

Wer mit der Betreuung von Kindern einen Preis ergattern will, muss Besonderes bieten. Nina Offenborn bietet in ihrer Stader Spielbox eine Kinderbetreuung an, die offen für alle und stundenweise buchbar ist. Dafür erhielt sie im Rahmen des Gründerstar-Wettbewerbs den Sonderpreis „Mutmacher“.

12.11.2019

Schule schwänzen fängt schon in der Grundschule an

Die Zahl der sogenannten Schulverweigerer an den Schulen im Stadtgebiet Stade ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Auch an den städtischen Grundschulen ist die Welt nicht in Ordnung. Dort hat sich die Zahl der Kinder, die mehrere Tage unentschuldigt fehlten, seit 2016 verdoppelt.

11.11.2019

Eine Expedition ins Silicon Valley

Es war eine Expedition der besonderen Art: Zwei Wochen lang war Moriz Dawert im Silicon Valley, dem Ort in Kalifornien, in dem schon Tausende ihre Träume verwirklicht haben.

08.11.2019

Umzug mit St. Martin hoch zu Ross

Die Geschichte vom heiligen Martin, der seinen Mantel in einer kalten Nacht zerteilte und die Hälfte einem frierenden Bettler gab, rührt immer wieder an.

08.11.2019

Busfahren: Gruppe fordert Tickets für einen Euro

Das Thema Busverkehr steht bei der Sitzung des Ausschusses für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr am kommenden Mittwoch, 13. November, mehrfach auf der Tagesordnung. Dabei geht es im Rathaus ab 18 Uhr auch um die Senkung von Fahrpreisen.

07.11.2019

Platzmangel in Stader Grundschulen

Die Anmeldezahlen an den Grundschulen im Innenstadtbereich seien immer noch „besorgniserregend“ hoch, aber „nicht so schlimm wie prognostiziert“, sagte der Erste Stadtrat, Dirk Kraska. Die Auswirkung: Die Grundschule Campe bekommt keine Container.

07.11.2019

Hier macht das Leben allen Spaß

Die Herrschaften, die zum DRK-Seniorennachmittag ins Bützflether Dorfgemeinschaftshaus kommen, sind gut drauf. Zum Nachmittag mit Bingo und Skatkloppen singen sie: „Versammelt sind wir wieder im Dorfgemeinschaftshaus, wir gehen jeden Montag hier gerne ein und aus.“

03.11.2019

Yared Dibaba reißt die Stader Zuschauer aus den Stadeum-Sitzen

Wie Norddeutsche aussehen, die in Ekstase geraten, weiß Yared Dibaba. Und er macht es vor: Sie sitzen da mit verschränkten Armen und sagen „Jo“. Am Ende des Konzerts sieht das schon ganz anders aus. Da hat der Plattsnacker und Sänger die Besucher von den Sitzen gerissen und zum Mitsingen und -klatschen gebracht.

03.11.2019

Wie Yared Dibaba dem Rassismus begegnet

„Rassismus ist in der Gesellschaft immer ein Thema“, sagt Yared Dibaba, der in der Nähe von Delmenhorst aufgewachsen ist. Auch ihm begegnet er im Alltag immer wieder. Sogar in Form von tätlichen Angriffen, sagt der Moderator und Sänger.

02.11.2019

Feuerwehrmann erhält Fredenbecks Ehrenpreis

„Ein Mann ist keine Feuerwehr.“ Das sagte Kurt Höft, nachdem er am Sonntag von Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher mit dem Ehrenpreis der Gemeinde Fredenbeck ausgezeichnet worden war.

01.11.2019

Yared Dibaba reißt die ruhigen Norddeutschen aus ihren Sitzen

Wie Norddeutsche aussehen, die in Ekstase geraten, weiß Yared Dibaba. Und er macht es vor: Sie sitzen da mit verschränkten Armen und sagen „Jo“. Am Ende des Konzerts sieht das schon ganz anders aus.

01.11.2019

Bürger sehen Urteil als Erfolg

Die Bürgerinitiative für eine umweltverträgliche Industrie hat das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg als Erfolg verbucht. Zwar ist die Müllverbrennungsanlage nicht ganz vom Tisch, aber es sei aufwendig geworden, die Unzulänglichkeiten im Verfahren zu heilen.

26.10.2019

Müllverbrennungsanlage ist nicht vom Tisch

Die Stadt Stade hat vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg sowohl einen Teilsieg als auch eine Niederlage erhalten. Zwar stuften die Richter die dritte Teilgenehmigung zum Bau der Müllverbrennungsanlage (MVA) in Bützfleth als rechtswidrig ein - aber sie hoben sie nicht auf. Damit besteht die Möglichkeit, die festgestellten Mängel zu beheben.

26.10.2019

TAGEBLATT Intern: Justitia wirbelt Planung durcheinander

Dass in der Region jeden Tag immer genau so viel passiert, wie ins TAGEBLATT passt, merkt manch ein Zeitgenosse gern mal augenzwinkernd an. Tatsächlich aber ist eine genaue Planung notwendig, um dem Leser aktuell bestückte Seiten vorlegen zu können.

25.10.2019

Müllverbrennungsanlage ist nicht vom Tisch

Die Stadt Stade hat vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg sowohl einen Teilsieg als auch eine Niederlage erhalten. Zwar stuften die Richter die dritte Teilgenehmigung zum Bau der Müllverbrennungsanlage (MVA) in Bützfleth als rechtswidrig ein - aber sie hoben sie nicht auf.

24.10.2019

Juristisches Ringen um die Müllverbrennungsanlage in Bützfleth

Die Prozessparteien haben lange gestritten. Am Donnerstagabend wurde die Verhandlung um die Müllverbrennungsanlage (MVA) in Bützfleth vor dem Oberverwaltungsgericht in Lüneburg um 18.25 Uhr geschlossen.

24.10.2019

Im Bettenhaus gibt´s auch Musik

Bei Köhlmann Schlafkultur geht es alles andere als verschlafen zu. Seit Jahren gibt es Konzerte, neuerdings Vortragsveranstaltungen rund um die Nachtruhe. Am Sonntag setzt Hartmut Köhlmann ein für sein Haus recht neues Angebot in die Tat um: den Schautag.

24.10.2019

Die Nachbarn ins Netz locken

Kreativ waren die Macher des Netzwerks „Nachbarn im Stadtteil“ schon immer. Davon zeugen die Angebote, mit denen sie die Menschen in Wiepenkathen, Hahle und Haddorf in ihr Netz locken. Erst das Boule spielen, dann der lebendige Adventskalender, jetzt das „Experiment Grünkohlessen“.

23.10.2019

Richter entscheiden über Müllverbrennung in Stade

Es ist das unbeliebteste Projekt in Stade und kaum einer möchte es umgesetzt wissen: der Bau der Müllverbrennungsanlage (MVA) auf Bützflethersand. Am Donnerstag soll das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entscheiden, ob die MVA kommt - oder nicht.

22.10.2019

Richter entscheiden über Müllverbrennung in Stade

Es ist das unbeliebteste Projekt in Stade und kaum einer möchte es umgesetzt wissen: der Bau der Müllverbrennungsanlage (MVA) auf Bützflethersand. Am Donnerstag soll das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entscheiden, ob die MVA kommt - oder nicht.

17.10.2019

Justizministerin Barbara Havliza besucht Gerichte in Stade

Wann die Position des Präsidenten des Stader Landgerichts neu besetzt wird, ist noch immer ungewiss. Entscheidendes verriet auch Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) bei ihrem Besuch in Stade nicht.

04.10.2019

Sexologin plauscht über Liebeskiller und Erotikbomben

Stress ist nicht gut für den Sex, Bildschirme sind Liebeskiller, ebenso Kinder. Wenn im Bett nichts mehr läuft, müssen die Partner reden, sagt Ann-Marlene Henning. Die Sexologin gab beim pro-familia-Geburtstag in Stade Einiges von ihrem Fachwissen preis.

27.09.2019

Prozess gegen Geschäftsführer von Almased

Wer mit markigen Sprüchen wie „30 Kilo weg – ich fühl mich wie ein neuer Mensch“ oder Aussagen wie „ stimuliert das Jugendhormon“ wirbt, verletzt eine EU-Verordnung. So sieht es jedenfalls die Staatsanwaltschaft. Sie hat den Geschäftsführer von Almased angeklagt.

27.09.2019

Verkehrswende rückt die E-Mobilität in den Blick

So viele E-Autos auf hat der Platz am Sande wohl noch nie gesehen: Zusammen mit E-Bikes gaben sie die Kulisse für den Verkehrswendetag in Stade. Dabei wurde deutlich: Das Umdenken müsste grundlegender sein, als nur von Benzin- auf E-Autos umzusatteln.

26.09.2019

Verkehrswende rückt die E-Mobilität in den Blick

So viele E-Autos auf hat der Platz am Sande wohl noch nie gesehen: Zusammen mit E-Bikes gaben sie die Kulisse für den Verkehrswendetag in Stade. Dabei wurde deutlich: Das Umdenken müsste grundlegender sein, als nur von Benzin- auf E-Autos umzusatteln.

25.09.2019

Quartier Benedixland: Neuer Stader Stadtteil nimmt Form an

Politik und Verwaltung haben ein großes Stück Innenstadterweiterung vorangebracht. Der Sanddamm vom neuen Staatsarchiv bis zum Camper Tunnel ist schon geschüttet. Dort entsteht eine Straße. Der Bebauungsplan des Quartierts soll jetzt erneut öffentlich ausgelegt werden.

24.09.2019

Quartier Benedixland: Der neue Stadtteil nimmt Form an

Politik und Verwaltung haben ein großes Stück Innenstadterweiterung vorangebracht. Zwischen Altländer Viertel und den Bahngleisen sollen Bürogebäude und Wohnungen entstehen, dazu Kita und Park. Der Bebauungsplan soll jetzt erneut öffentlich ausgelegt werden.

24.09.2019

Das VLG lädt zur Matinee ein

Das Vincent-Lübeck-Gymnasium lockt mit einer besonderen Veranstaltungsreihe: „Matinee am VLG“ heißt das Angebot, bei dem etwa alle sechs Monate ein ehemaliger Schüler des Gymnasiums zu Wort kommt und Rede und Antwort zu seinem Berufsleben steht.

21.09.2019

Klima bestimmt Demo und Politik in Stade

Der Klimaschutz nimmt auch in der Hansestadt Stade Fahrt auf. Der Streik brachte am Freitagnachmittag an die 1000 Menschen auf die Straße. Die Demonstration wurde von Jung und Alt unterstützt. Die Politik legte eine Stoßrichtung fest. Die Einsicht scheint da, dass es so nicht weitergeht. Nun müssen Taten folgen.

20.09.2019

Klima bestimmt Demo und Politik

Der Klimaschutz nimmt auch in der Hansestadt Stade Fahrt auf. Der Streik brachte am Freitagnachmittag an die 1000 Menschen auf die Straße. Die Politik legte eine Stoßrichtung fest. Die Einsicht scheint da, dass es so nicht weitergeht. Nun müssen Taten folgen.

20.09.2019

Keine Wohnbebauung auf der Camper Höhe: Politik folgt Bürgerwillen

Der Wunsch der Bürger zum Thema Camper Höhe ist den Politikern Leitlinie. Einstimmig empfahlen die Mitglieder zweier Ausschüsse am Donnerstag, den Willen der Bürger aus dem Werkstattverfahren zu respektieren.

19.09.2019

Was Stades Jahrmarkt zu bieten hat

Mit einem Bummel über den Jahrmarkt verbindet jeder etwas anderes: Für den einen ist es wie ein kleiner Urlaub, der andere sucht den Nervenkitzel. Womit die Schausteller in diesem Herbst locken und warum sie den Besuch empfehlen, wollte das TAGEBLATT wissen. Eine Umfrage.

19.09.2019

Stader Volkshochschule feiert 100. Geburtstag

„Die Volkshochschule Stade will die Freude an geistiger Arbeit in die Gesamtbevölkerung hineintragen.“ – So steht es in Satz 1 der Richtlinien für die Bildungsstätte, die 1919 ins Leben gerufen wurde. 100 Jahre später kommt die VHS immer noch putzmunter, bunt und frisch daher.

18.09.2019

Bauvorhaben im Wald Kaisereichen ruft Kritiker auf den Plan

Der Dornröschenschlaf des Waldgebietes Kaisereichen ist bald beendet. Die Stadt Stade überplant das Gelände zwischen Harburger Straße und Bahngleisen, um dort Wohnbebauung zu ermöglichen. Das ruft auch Kritiker auf den Plan. Sie sorgen sich um Wald und Tierwelt.

18.09.2019

Bauvorhaben im Wald Kaisereichen ruft Kritiker auf den Plan

Der Dornröschenschlaf des Waldgebietes Kaisereichen ist bald beendet. Die Stadt überplant das Gelände zwischen Harburger Straße und Bahngleisen, um dort Wohnbebauung zu ermöglichen. Das ruft auch Kritiker auf den Plan. Sie sorgen sich um Wald und Tierwelt.

17.09.2019

Camper Höhe: Bürger wollen Park statt Wohnungen

Was soll mit dem Gelände der Camper Höhe passieren? Wenn es nach den Teilnehmern des Werkstattverfahren geht: Keine neue Wohnungen. Stattdessen gewünscht: eine Nutzung als Park, Sportanlage und Treffpunkt mit Gastronomie. Ob die Politik dem folgt, wird sich zeigen.

14.09.2019

Guten Morgen Herr Hartlef, das sind ihre Baustellen

Ab heute ist Sönke Hartlef offiziell Bürgermeister der Hansestadt Stade. Und für den neuen Chef und seine Verwaltung gibt es eine Menge zu tun, CDU-Mann Hartlef steht vor großen Aufgaben und Herausforderungen. Das sind die fünf größten Stader Baustellen.

13.09.2019

MINT-Ausstellung im Athe

Wer Lust auf die MINT-Fächer hat, ist in den nächsten zwei Wochen im Athenaeum in Stade an der richtigen Adresse. Dort gehen fünf Abendvorträge von Professoren und Wissenschaftlern über die Bühne, jeweils flankiert von einer Ausstellung.

12.09.2019

Der Stader Bildungscampus wird teurer

Sieben Millionen Euro mehr als erwartet hat die Hansestadt Stade zur Verfügung, weil die Stader Firmen ordentlich was erwirtschaftet haben. Diese neue Luft bei den Investitionen braucht die Stadt nun auch. Ein Großprojekt wird teurer als angenommen.

11.09.2019

Riensförde: Heidesiedlung wächst weiter

In Riensförde wird die Stader Zukunft geplant. Nach Heidesiedlung und Bildungscampus soll nun der dritte Entwicklungsschritt im Süden der Stadt erfolgen: ein 23 Hektar großes Neubaugebiet, in dem einmal 1400 Menschen leben sollen. Das wirft Fragen auf.

11.09.2019

Zum Jahrmarkt ändert sich die Verkehrssituation

Verkehrsteilnehmer müssen sich im Bereich der Innenstadt auf Änderungen gefasst machen. Anlässlich des Stader Herbstjahrmarktes nimmt die Hansestadt Stade verkehrslenkende Maßnahmen vor.

06.09.2019

Funkmast bringt Hagens Bürger auf die Palme

In der Stader Ortschaft Hagen formiert sich ein gebündelter Widerstand gegen den geplanten 5-G-Funkmast am Braakweg. Anwohner kritisierten bei der Ortsratssitzung am Donnerstag den mit 50 Metern zu geringen Abstand zu den Wohnhäusern.

05.09.2019

Er hat gegen die Stader Wahl geklagt

„Ich trete gerne für Menschen ein, um ihnen zu ihrem Recht zu verhelfen.“ Das sagt Manfred Weber. Er hat die Klage gegen die Bürgermeister-Wahl in Stade eingereicht. Weber will gar nicht behaupten, dass etwas falsch gelaufen ist – aber einiges kam ihm suspekt vor.

04.09.2019

Notstand bei der Stader Kinderbetreuung

In Stade gibt es zu wenig Kinderbetreuungsplätze. Die Kindergärten sind voll und Wartelisten zeugen vom Betreuungsnotstand. Auch die Neubauprojekte der Stadt werden die Not nicht wirklich lindern, bringen aber hier und da Entlastung.

02.09.2019

Klage Thema im Stader Rat

Bei der Sondersitzung des Rates der Hansestadt Stade am gestrigen Montagabend hatte die SPD einen Dringlichkeitsantrag gestellt und damit das Thema „Klageeinreichung gegen die Bürgermeisterwahl 2019“ auf die Tagesordnung gebracht.

02.09.2019

Klage wirft Fragen auf

Neuwahl oder nicht? Das ist die Frage, die sich derzeit in Stade viele stellen. Allen voran die Richter des Stader Verwaltungsgerichts, die sich mit der Klage eines Stader Bürgers befassen, aufgrund derer die Wahl zum Bürgermeister in der Hansestadt für ungültig erklärt werden könnte.