08.06.2016, 12:27
Anstoß zur TAGEBLATT-Mini-EM
Leserbrief
Kommentare

LANDKREIS. Seit 2006, seit der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland, richtet das TAGEBLATT eine Mini-WM beziehungsweise eine Mini-EM mit D-Juniorenmannschaften aus. Auch in diesem Jahr werden die kleinen Kicker wieder um die Krone der Mini-EM spielen.

Dabei werden die U12- und U13-Teams der Vereine aus dem Landkreis Stade von hiesigen Firmen gesponsort und treten als die richtigen teilnehmenden Nationalmannschaften an.

Die Spielpläne und der Modus richten sich bei der TAGEBLATT-Aktion immer nach denen des Originals. So auch bei der diesjährigen Mini-EM. Wie in Frankreich nehmen erstmals 24 Mannschaften teil. Statt sonst vier gibt es sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Die K.o.-Phase beginnt mit den Achtelfinalspielen. Dadurch qualifizieren sich auch die vier besten Drittplatzierten. Es kommen mehr Mannschaften weiter als rausfliegen.

Zwei Tage für Vor- und K.O.-Runde

Die Vorrunden werden bei der TAGEBLATT-Mini-EM an einem Tag an zwei Spielorten ausgespielt: Am Sonntag, 12. Juni, geht es in Immenbeck und Estebrügge ab 10 Uhr um die Qualifikation für die Finalrunde. Diese wird am Sonntag, 19. Juni, ab 10 Uhr in Ottenbeck auf der Anlage des VfL Stade durchgespielt – von Achtelfinale bis Finale.

In Immenbeck spielen die Gruppen A, B und C auf zwei Plätzen (Neuner-Feld) die Qualifikanten aus. In Estebrügge kämpfen die Gruppen D, E und F auf zwei Plätzen ums Weiterkommen (siehe Spielplan). Eine Woche später richtet sich der Spielplan exakt nach den Vorgaben des Originals. Beispiel: Achtelfinale 1 ist Zweiter Gruppe A – Zweiter Gruppe C.

Bei der TAGEBLATT-Mini-EM ist die Gruppe E, wie es der Zufall will, genauso wie bei der echten EM top besetzt mit JFV Stade und TSV Eintracht Immenbeck sowie JSG Altes Land. Aber auch alle anderen Gruppen werden umkämpft sein.

Die Gruppen und der Spielplan:

 

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region: