17.11.2019, 15:44
21-Jähriger schläft im Gleisbett - Von Zug überrollt
Blaulicht

HAMBURG. Ein betrunkener 21-Jähriger ist am Bahnhof Hamburg-Dammtor von einem Regionalexpress überrollt und verletzt worden. Der Mann habe ersten Erkenntnissen zufolge am frühen Samstagmorgen schlafend im Gleisbett des Bahnhofs gelegen, so die Bundespolizei.


Der Führer eines aus Kiel kommenden Regionalzuges bemerkte den augenscheinlich schlafenden Mann beim Einfahren und leitete eine Schnellbremsung ein. Trotzdem konnte er nicht mehr verhindern, dass der Zug den 21-Jährigen überrollte.

Der Mann erlitt dabei Verletzungen am Oberarm und konnte sich selbst aus dem Gleisbereich retten. Anschließend setzte er sich in den nun stehenden Regionalzug, wo er kurze Zeit später von den schon alarmierten Bundespolizisten angetroffen wurde. Diese stellten bei dem Verletzten einen starken Atemalkoholgeruch fest. Nach einer ersten Untersuchung vor Ort durch einen Notarzt wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Oberarm operiert wurde.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 07.07.2020, FISCHBEK
    Polizei stoppt illegales Autorennen auf der B 73
    Mehr
  • 07.07.2020, BUXTEHUDE
    Unbekannter bricht in BBS Buxtehude ein
    Mehr
  • 06.07.2020, STADE
    Feuer-Alarme und Enten-Rettung in Stade
    Mehr
  • 05.07.2020, HAMBURG
    Streit vor Shisha-Bar in Wedel
    Mehr
  • 05.07.2020, Hamburg
    Großeinsatz der Feuerwehr: Hamburger Tierfachmarkt brennt aus
    Mehr
  • 05.07.2020, ENGELSCHOFF
    L 113: Verkehrsunfall in Engelschoff-Neuland
    Mehr
  • 05.07.2020, Buxtehude
    Feuerwehreinsatz am Tennisclubhaus am Jahnstadion in Buxtehude
    Mehr
  • 04.07.2020, HAMBURG
    Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Hamburg
    Mehr
  • 03.07.2020, HAMBURG
    Essen brennt auf dem Herd an
    Mehr
  • 02.07.2020, WIEPENKATHEN
    Umwelteinsatz: Feuerwehr sichert ausgetretenes Hydrauliköl
    Mehr