17.11.2019, 15:44
21-Jähriger schläft im Gleisbett - Von Zug überrollt
Blaulicht

HAMBURG. Ein betrunkener 21-Jähriger ist am Bahnhof Hamburg-Dammtor von einem Regionalexpress überrollt und verletzt worden. Der Mann habe ersten Erkenntnissen zufolge am frühen Samstagmorgen schlafend im Gleisbett des Bahnhofs gelegen, so die Bundespolizei.


Der Führer eines aus Kiel kommenden Regionalzuges bemerkte den augenscheinlich schlafenden Mann beim Einfahren und leitete eine Schnellbremsung ein. Trotzdem konnte er nicht mehr verhindern, dass der Zug den 21-Jährigen überrollte.

Der Mann erlitt dabei Verletzungen am Oberarm und konnte sich selbst aus dem Gleisbereich retten. Anschließend setzte er sich in den nun stehenden Regionalzug, wo er kurze Zeit später von den schon alarmierten Bundespolizisten angetroffen wurde. Diese stellten bei dem Verletzten einen starken Atemalkoholgeruch fest. Nach einer ersten Untersuchung vor Ort durch einen Notarzt wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Oberarm operiert wurde.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 13.12.2019, BUXTEHUDE
    13-Jährige am Kreisverkehr in Buxtehude angefahren
    Mehr
  • 13.12.2019, SITTENSEN
    Kontrolle auf der A 1: 200 Ferkel zu viel an Bord
    Mehr
  • 13.12.2019, ROTENBURG
    Dieb klaut Moped aus Schaufenster
    Mehr
  • 13.12.2019, HAMBURG
    Maskierte greifen Auto von Hamburger Innensenator an
    Mehr
  • 13.12.2019, HAMBURG
    SEK-Einsatz bei Liebesschwindler in Hamburg
    Mehr
  • 13.12.2019, HAMBURG
    Hamburg: 14 betrunkene und bekiffte Fahrer erwischt
    Mehr
  • 12.12.2019, NEU WULMSTORF
    Diebe stehlen Werkzeug und Benzinkanister
    Mehr
  • 12.12.2019, LANDKREIS
    Stader Polizei warnt vor Enkeltrick und falschen Polizeibeamten
    Mehr
  • 12.12.2019, HAMBURG
    1,2 Kilogramm Kokain geschmuggelt
    Mehr
  • 11.12.2019, HARBURG
    Schwarzfahrer per Haftbefehl gesucht
    Mehr