29.10.2018, 16:51
Angler findet Minengranate in der Alster

HAMBURG. Ein Angler hat im Stadtteil Alsterdorf eine zwei Zentimeter dicke Minengranate aus der Alster gefischt. Der Polizei zufolge war der Mann ein sogenannter Magnetangler, der mit Hilfe eines Magneten Gegenstände aus dem Wasser holt.

Ein Angler hat im Stadtteil Alsterdorf eine zwei Zentimeter dicke Minengranate aus der Alster gefischt. Der Polizei zufolge war der Mann ein sogenannter Magnetangler, der mit Hilfe eines Magneten Gegenstände aus dem Wasser holt. Hierbei beförderte er am Sonntagnachmittag unterhalb einer Brücke auch die Granate ans Tageslicht, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte. Anschließend informierte er die Polizei über seinen Fund. Der Kampfmittelräumdienst transportierte die Granate fachgerecht ab. Laut einem Bericht von „Tag24“ war die Granate gefährlich, und die Munition hätte detonieren können. Die Polizei konnte diese Angaben zunächst nicht bestätigen. Erst am 10. Oktober waren zwei Granaten in der Alster gefunden worden. Taucher des Kampfmittelräumdienstes hatten eine Gewehrgranate und eine Sprenggranate identifiziert.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.03.2019, HAMBURG
    Frau findet Horn eines Nashorns
    Mehr
  • 21.03.2019, HOLLENSTEDT
    Polizei fahndet öffentlich nach Hollenstedter Tankstellenräubern
    Mehr
  • 20.03.2019, HIMMELPFORTEN
    Diesel gezapft und Gebäude beschmiert
    Mehr
  • 20.03.2019, Hamburg
    Erneut Radfahrer von abbiegendem LKW erfasst und getötet
    Mehr
  • 20.03.2019, Stade
    Tankstellen-Überfall: Weitere Tat eingeräumt
    Mehr
  • 20.03.2019, NEU WULMSTORF
    Autodiebe im Apfelgarten unterwegs
    Mehr
  • 19.03.2019, STADE
    Einbrecher steigen in Stader Imbiss ein
    Mehr
  • 19.03.2019, HAMBURG
    FC St. Pauli: Polizei bittet um Hinweise
    Mehr
  • 19.03.2019, AHLERSTEDT
    Ahlerstedt: Einbrecher steigen in Gaststätte ein
    Mehr
  • 19.03.2019, Neuwiedenthal
    Ungewöhnlicher Einsatz: Polizei findet Lamm auf Spielplatz
    Mehr