15.11.2019, 18:27
Frau erleidet Schock nach Unfall mit Mustang am Schwingerbaum

SCHWINGERBAUM. Das hätte auch schief gehen können: Zwei Fahrzeuge sind am Donnerstagabend in Schwingerbaum an der Kreuzung Bundesstraße 74/Schwingerbaumstraße kollidiert. Eine Insassin erlitt einen Schock. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr. Der Fahrer eines schwarzen Ford Mustang kam aus Richtung Schwinge und wollte von der Schwingerbaumstraße auf die Bundesstraße 74 abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt war eine Frau mit einer weinroten Mitsubishi-Limousine auf der Bundesstraße in Richtung Stade unterwegs. Als der Mustang-Fahrer auf die Bundesstraße einbog, prallte der Mitsubishi gegen den Ford.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehr aus Schwinge sowie die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes, die mit einem Rettungswagen aus der Stader Rettungswache anrückten. Auch Ermittler der Stader Polizeiinspektion machten sich auf den Weg zur Unfallstelle. Da sich die Feuerwehrleute gerade wegen einer Funkübung mit ihrem Einsatzfahrzeug in der Nähe befanden, waren sie nach wenigen Augenblicken vor Ort.

Fahrer wollten nicht in die Klinik

Notfallsanitäter und Feuerwehrleute kümmerten sich um die beiden Fahrzeugführer. Der Ford-Fahrer war augenscheinlich unverletzt, die Mitsubishi-Fahrerin erlitt einen Schock. Nach einer ersten Versorgung im Rettungswagen wollten sie nicht von den Notfallsanitätern zur weiteren Behandlung ins Stader Elbe Klinikum gebracht werden, sie blieb am Einsatzort.

Die Feuerwehrleute sicherten die Kreuzung ab, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und halfen den Mitarbeitern des Abschleppdienstes beim Aufladen der Fahrzeuge. Unterstützung bekamen die Schwinger Freiwilligen von Feuerwehrleuten aus Hagenah, die zufällig an der Unfallstelle vorbeikamen.

Die Polizisten dokumentierten die Unfallspuren und führten erste Befragungen durch, um das Geschehen zu rekonstruieren. Die Bundesstraße 74 ist die vorfahrtberechtigte Straße, die Kreuzung ist entsprechend beschildert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kreuzung war zeitweise gesperrt, Feuerwehrleute leiteten den Verkehr um. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 07.07.2020, FISCHBEK
    Polizei stoppt illegales Autorennen auf der B 73
    Mehr
  • 07.07.2020, BUXTEHUDE
    Unbekannter bricht in BBS Buxtehude ein
    Mehr
  • 06.07.2020, STADE
    Feuer-Alarme und Enten-Rettung in Stade
    Mehr
  • 05.07.2020, HAMBURG
    Streit vor Shisha-Bar in Wedel
    Mehr
  • 05.07.2020, Hamburg
    Großeinsatz der Feuerwehr: Hamburger Tierfachmarkt brennt aus
    Mehr
  • 05.07.2020, ENGELSCHOFF
    L 113: Verkehrsunfall in Engelschoff-Neuland
    Mehr
  • 05.07.2020, Buxtehude
    Feuerwehreinsatz am Tennisclubhaus am Jahnstadion in Buxtehude
    Mehr
  • 04.07.2020, HAMBURG
    Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Hamburg
    Mehr
  • 03.07.2020, HAMBURG
    Essen brennt auf dem Herd an
    Mehr
  • 02.07.2020, WIEPENKATHEN
    Umwelteinsatz: Feuerwehr sichert ausgetretenes Hydrauliköl
    Mehr