28.11.2018, 17:24
Gemeindearbeiter von Wolf gebissen

STEINFELD/TARMSTEDT. Am Dienstagvormittag ist ein 55-jähriger Arbeiter der Gemeinde Bülstedt im Landkreis Rotenburg während der Pflege der Grünanlage am Friedhof in Steinfeld von einem Wolf gebissen worden.

Der Mann habe während seiner Arbeiten am Zaun gekniet und mit seiner Hand nach hinten gefasst. Plötzlich stellte er fest, dass sie scheinbar von hinten gehalten wurde. Er blickte sich um und erkannte einen Wolf, der nach seiner Hand geschnappt hatte. Drei weitere Wölfe eines Rudels hätten die Aktion mit etwas Abstand beobachtet. Der 55-Jährige habe sich befreien und die Wölfe vertreiben können. Später habe sich der Mann mit leichten Verletzungen an seiner Hand in ärztliche Behandlung begeben.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.12.2018, HAMBURG
    Polizei fasst verdächtige Jugendliche
    Mehr
  • 19.12.2018, MOISBURG
    Einbrecher kommen durchs Fenster
    Mehr
  • 19.12.2018, HITTFELD/SEEVETAL
    Frau stößt mit Sattelzug zusammen - zwei Verletzte
    Mehr
  • 18.12.2018, DROCHTERSEN
    Drei Verletzte nach Küchenbrand in Drochtersen
    Mehr
  • 18.12.2018, FREIBURG
    Notebook aus Bücherei gestohlen
    Mehr
  • 18.12.2018, HAMBURG
    Mann fährt mit 5,5 Promille gegen Mauer
    Mehr
  • 18.12.2018, HAMBURG
    1,4 Tonnen Pfeifentabak sichergestellt
    Mehr
  • 18.12.2018, STADE
    Imbissanhänger von Parkplatz in Stade gestohlen
    Mehr
  • 18.12.2018, NEU WULMSTORF
    Brandanschlag am Markt Platz Center in Neu Wulmstorf
    Mehr
  • 18.12.2018, HARBURG
    Räuber überfallen 57-Jährige in Harburg
    Mehr