28.11.2018, 17:24
Gemeindearbeiter von Wolf gebissen

STEINFELD/TARMSTEDT. Am Dienstagvormittag ist ein 55-jähriger Arbeiter der Gemeinde Bülstedt im Landkreis Rotenburg während der Pflege der Grünanlage am Friedhof in Steinfeld von einem Wolf gebissen worden.

Der Mann habe während seiner Arbeiten am Zaun gekniet und mit seiner Hand nach hinten gefasst. Plötzlich stellte er fest, dass sie scheinbar von hinten gehalten wurde. Er blickte sich um und erkannte einen Wolf, der nach seiner Hand geschnappt hatte. Drei weitere Wölfe eines Rudels hätten die Aktion mit etwas Abstand beobachtet. Der 55-Jährige habe sich befreien und die Wölfe vertreiben können. Später habe sich der Mann mit leichten Verletzungen an seiner Hand in ärztliche Behandlung begeben.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.02.2019, HARSEFELD
    Auto brennt in Feldmark vollständig aus
    Mehr
  • 24.02.2019, FRANKENMOOR
    Schornsteinbrand: Abendlicher Großeinsatz in Bargstedt-Frankenmoor
    Mehr
  • 24.02.2019, WIEPENKATHEN
    120 Einsatzkräfte suchen Vermissten in Schwingewiesen
    Mehr
  • 23.02.2019, HAMBURG
    Biker bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.02.2019, HAMBURG
    Warnung vor gefälschtem Schreiben
    Mehr
  • 23.02.2019, Buxtehude
    Tatgeschehen wirft Fragen auf: Buxtehuder von mehreren Männern verprügelt
    Mehr
  • 23.02.2019, Stade
    Räuber scheitert bei Tankstellenüberfall in Stade
    Mehr
  • 22.02.2019, Harsfeld
    Feueralarm: Harsefelder Oberschule evakuiert
    Mehr
  • 22.02.2019, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Einbrecher kommen über die Terrasse
    Mehr
  • 22.02.2019, LANDKREIS
    Polizei kontrolliert landwirtschaftliche Fahrzeuge - viele wegen Mängeln stillgelegt
    Mehr