17.01.2020, 09:33
Mann flüchtet nach Kontrolle ins Gleisbett und verletzt sich schwer

HAMBURG. Ein Mann ist in Hamburg nach einer Kontrolle am S-Bahnhof Sternschanze ins Gleisbett geflüchtet und hat sich dabei schwer verletzt. Zivilfahnder fanden bei dem Mann am Donnerstagabend eine geringe Menge illegaler Drogen, wie ein Sprecher der Polizei sagte.


Nachdem die Beamten die Personalien festgestellt hatten, sprang er Mann aus zunächst ungeklärten Gründen ins Gleisbett. Dabei brach er sich das Sprunggelenk und den Oberschenkel, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Zugverkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.02.2020, Hamburg
    Illegales Straßenrennen mit einem Verletzten
    Mehr
  • 23.02.2020, Hamburg
    18-Jährige bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.02.2020, Buxtehude
    Verletzte Seniorin mit Drehleiter aus Wohnung in Buxtehude geholt
    Mehr
  • 23.02.2020, Hamburg
    Überwiegend friedliche Stimmung beim Duell von HSV und St. Pauli
    Mehr
  • 21.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Hochzeitsgast gibt Schüsse ab
    Mehr
  • 21.02.2020,
    Parkrempler auf dem Stadeum-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 19.02.2020, STADE
    Räuber überfällt Wettbüro-Mitarbeiter in Stade
    Mehr
  • 18.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Gasleck beeinträchtigt Berufsverkehr in Hamburg
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Defekter ICE: Zugreisende müssen auf offener Strecke umsteigen
    Mehr