24.04.2019, 14:33
Stader Polizei nimmt ausgebüxte Ponys "vorläufig fest"

STADE. Am Dienstagmorgen rückte die Stader Polizei zu einem tierischen Einsatz aus. Aufmerksame Passanten meldeten, dass zwei kleine Ponys auf der Straße "Salztorscontrescarpe" in Richtung Güterbahnhof laufen würden.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten „Fahndung“ konnten die Polizisten die beiden Ausreißer mit der Unterstützung von Passanten und einem Abschleppseil "vorläufig festnehmen". Die Tiere blieben in "ambulantem Gewahrsam", bis sie kurze Zeit später an einen Bekannten des Pferdehalters ausgehändigt werden konnten. Die Polizei meldet, dass Menschen und Tiere bei dem Einsatz nicht verletzt wurden.

Die "Festgenommenen" sind sich keiner Schuld bewusst. Foto Polizei

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 20.05.2019, Wischhafen
    31-jährige Frau aus Wischhafen tot – Verdächtiger untergetaucht
    Mehr
  • 20.05.2019, GRÜNENDEICH
    Mehrere Feuer halten Feuerwehren im Alten Land in Atem
    Mehr
  • 19.05.2019, LANDKREIS
    Unbekannte beschmieren Haus von AfD-Politiker Jan Hensen
    Mehr
  • 19.05.2019, HAMBURG
    Vater will über Balkon zu Kind im fünften Stock und stürzt ab
    Mehr
  • 19.05.2019, LÜHESAND
    Herrenlose Segeljacht gefunden
    Mehr
  • 18.05.2019, Hamburg
    Festnahme hoch drei in Hamburg
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    Bordelle und Wohnungen durchsucht
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    Feuerwehr befreit Biberratte
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    DJ Bobos Technikbus verunglückt
    Mehr
  • 18.05.2019, HAMBURG
    Baukran stürzt auf ein Gebäude
    Mehr