21.07.2019, 13:19
Sturmtief sorgt bei Lüher Feuerwehren für Einsätze

LüHE. Zu mehreren Einsätze rückten am Sonnabendnachmittag die Lüher Feuerwehren aus. Eine bewusstlose Person, gekenterte Kajaks und heruntergefallene Äste wurden gemeldet.

Gegen 16.30 Uhr wurden der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle mehrere gekenterte Kajaks auf der Elbe in Höhe des Bassenflether Strands gemeldet. Die Feuerwehren aus Stade, Grünendeich und Hollern-Twielenfleth sowie die DLRG Ortsgruppen Stade und Horneburg fuhren zur Unglücksstelle. Nach einiger Zeit gab es Entwarnung. Alle Kajak-Fahrer konnten auf Schleswig-Holsteiner-Seite an Land gerettet werden konnten.




Auf dem Rückweg ins Feuerwehrgerätehaus beseitigte die Feuerwehr Hollern-Twielenfleth noch einige größere Äste auf der Bassenflether Chaussee. In Speersort war ein großer Ast auf ein Carport gefallen. Er wurde mit Motorsägen zersägt und entfernt.

Auf der Elbinsel Lühesand wurde eine bewusstlose Person gemeldet. Die Grünendeicher Feuerwehr machte sich zusammen mit dem Stader DLRG Boot „Kiet ut“ auf dem Weg nach Lühesand. Rettungsdienst und Notarzt wurden auf die Elbinsel gebracht. Anschließend konnte der Patient mit dem DLRG-Boot zum Lühesand-Anleger nach Grünendeich transportiert werden. Der Rettungswagen aus Horneburg brachte den Patienten ins Elbe Klinikum nach Stade.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.08.2019, Hamburg
    Wasserbombenwürfe führen zu Zufallsfund von Cannabis-Zucht
    Mehr
  • 26.08.2019, Hamburg
    Kind wird von Bus überrollt und stirbt
    Mehr
  • 26.08.2019, Hamburg
    Brand in einem Entsorgungsbetrieb in Stellingen
    Mehr
  • 26.08.2019, JORK-KÖNIGREICH
    Fünf Verletzte bei Unfall an Königreicher Kreuzung
    Mehr
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Autofahrer brauchen viel Geduld
    Mehr
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Fahrradfahrer brutal verprügelt
    Mehr
  • 24.08.2019, SITTENSEN
    Ballenpresse lichterloh in Flammen
    Mehr
  • 24.08.2019, STADE
    Stade: Einbrecher steigen durchs Fenster ein
    Mehr
  • 24.08.2019, Landkreis
    Polizei will Unfall-Zahlen wegen Raserei senken: 37 Fahrer zu schnell unterwegs
    Mehr
  • 23.08.2019, Buxtehude
    Übungsgranate in Buxtehude gefunden
    Mehr