10.07.2020, 10:53
Vermeintliches Krokodil im Jorker Fleet

JORK. Eine Passantin glaubte, in Jork ein Krokodil im Fleet entdeckt zu haben. Nun gaben die Beamten Entwarnung.


Das Krokodil habe eine Länge von rund 40 Zentimetern, teilte die Frau den Beamten der Polizeistation Jork mit. Ob es sich bei dem Reptil tatsächlich um ein echtes Krokodil handeln würde, könne sie nicht sagen.

Am Freitagmorgen rückten die Polizisten zusammen mit dem Bauhof zur Fundstelle des vermeintlichen Krokodils aus. Auch sie konnten das täuschend echt wirkende Krokodil ausfindig machen. Glücklicherweise handelte es sich jedoch nur um ein Spielzeugkrokodil aus Gummi, sodass Entwarnung gegeben werden konnte.


Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 14.08.2020, HARBURG
    Betrunkener Mann stürzt im Bahnhof Harburg an den Gleisen
    Mehr
  • 14.08.2020, LANDKREIS HARBURG
    Radfahrerin auf der B 3 angefahren
    Mehr
  • 14.08.2020, HECHTHAUSEN
    Handy am Ohr und nicht angeschnallt
    Mehr
  • 14.08.2020, HAMBURG
    Feuer in Segelclub an der Außenalster
    Mehr
  • 14.08.2020, HAMBURG
    Mitten im Sommer: Hamburger Zoll beschlagnahmt Weihnachtsartikel
    Mehr
  • 14.08.2020, JORK
    Einbrecher zwei Nächte in Folge in Jork unterwegs
    Mehr
  • 14.08.2020, JORK
    Raser mit 108 km/h bei Tempo 50 erwischt
    Mehr
  • 14.08.2020, HAMBURG
    Feuer in Hamburger Seniorenwohnheim - Sechs Menschen leicht verletzt
    Mehr
  • 13.08.2020, GRÜNENDEICH
    Personensuche auf der Elbe bislang erfolglos: War es eine Robbe?
    Mehr
  • 13.08.2020, HAMBURG
    Tesla-Fahrerin stirbt bei Unfall in Hamburg
    Mehr