12.03.2018, 14:39
Brandstiftung: Unbekannte stecken Fahrzeugspiegel an
Leserbrief

Ein brennender Spiegel an einem Mercedes-Transporter führte am späten Sonntagabend zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr in Stade. Die Ermittler suchen jetzt Zeugen.

Unbekannte Täter hatten gegen 22.45 Uhr in Stade am Hohenwedeler Weg mit Hilfe von Zeitungspapier den Außenspiegel eines auf einem Parkstreifen geparkten Mercedes-Transporters zum Brennen gebracht. Zufällig vorbeikommende Autofahrer hatten den Brandgeruch bemerkt, sofort gehalten und die Polizei informiert, die den Notruf an die Feuerwehr weiterleitete. Die Scheibe des Sprinters war bereits vollkommen verqualmt.

Ein Nachbar hatte das Feuer bereits mit einem Pulverlöscher erstickt, berichtete Ortsbrandmeister Stephan Woitera. So blieb den Einsatzkräften nur die Aufgabe, die Batterie abzuklemmen. Der Transporter steht regelmäßig auf dem Parkstreifen, der Fahrer wohnt nebenan.

Die Polizei sucht nun den oder die Brandstifter sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Fall geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden. Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.09.2018, HAMBURG
    Fast 450 Handysünder ertappt
    Mehr
  • 21.09.2018, Stade
    Person im Stader Burggraben: Suche ergebnislos abgebrochen
    Mehr
  • 20.09.2018, LANDKREIS
    Moorbrand bei Meppen: Rauchgeruch auch im Landkreis Stade
    Mehr
  • 20.09.2018, BUXTEHUDE
    Streit eskaliert: Männer in Buxtehude mit Messer verletzt
    Mehr
  • 20.09.2018, HARBURG
    Harburg: Feuerwehr rettet Männer aus Transporter
    Mehr
  • 20.09.2018, HARBURG
    16-Jähriger nach Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 20.09.2018, Buxtehude/Ovelgönne
    Ovelgönne: Motorradfahrer prallt auf Kleinwagen und stirbt
    Mehr
  • 20.09.2018, HAMBURG
    Polizei kann Betrugsbande festnehmen
    Mehr
  • 20.09.2018, HAMBURG
    Auto überschlägt sich bei Unfall
    Mehr
  • 20.09.2018, HAMBURG
    Bei Messerangriff schwer verletzt
    Mehr