16.04.2018, 19:28
Feuerwehr befreit Katze auf Bauernhof in Haddorf
Leserbrief
Kommentare

HADDORF. Der Einsatz lief tierisch gut: Die Ehrenamtlichen von Zug I der Stader Schwerpunktfeuerwehr haben am Montagabend auf einem Bauernhof in Haddorf eine Katze gerettet. Es war bereits ihr dritter Einsatz.

Die Feuerwehrleute waren um kurz nach 18 Uhr alarmiert worden. In der Scheune auf einem Bauernhof in der Stader Ortschaft Haddorf hatte sich eine Katze in einer Grube zwischen einem Öltank und einer Betonumrandung verfangen. Sie konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Der Landwirt wählte den Notruf. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte Zug I der Stader Feuerwehr. Aus der Hansestraße rückten die Ehrenamtlichen mit zwei Einsatzfahrzeugen auf die Hofstelle an der Haddorfer Hauptstraße an. Schnell hatten sie das Tier in der Grube lokalisiert.

Die Feuerwehrleute bauten einen Strahler auf. Feuerwehrmann Tim Borchers kletterte in die Grube. Mit einer Bandschlinge versuchte er, die Katze zu greifen. Doch sie verkroch sich immer wieder. Mit Holzbrettern versuchten seine Kameraden schließlich, das Tier in Richtung der Luke zu treiben.

Die Feuerwehrleute von Zug I suchen in einer Grube auf einem Hof eine Katze. Foto: Beneke

Doch die Katze wollte sich partout nicht befreien lassen. Die Feuerwehrleute überlegten schon, ob sie das Tier mit Milch anlocken sollten - doch da bewegte sie sich plötzlich von selbst. Da packte Feuerwehrmann Tim Borchers beherzt zu und brachte die putzmuntere Katze wieder ans Tageslicht.

Vermutlich handelt es sich bei dem geretteten Tier um den Kater Paulchen. Jedenfalls passt die Beschreibung. Paulchen hat pechschwarzes Fell und trägt ein rotes Halsband. Schon vier Wochen war der Kater wie vom Erdboden verschluckt. Jetzt ist er schlapp, aber wohl unverletzt, wieder da.

Am Montag waren die Einsatzkräfte von Zug I bereits zuvor zwei Mal unterwegs. Wegen eines Schmierfilms in den Harschenflether Wettern verlegten sie Ölsperren. Die Anfahrt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage konnten sie abbrechen, es handelte sich um einen Fehlalarm. 

Das Video zur Rettungsaktion

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 27.04.2018, HAMBURG
    Verfolgungsjagd in Hamburg
    Mehr
  • 27.04.2018, Oldendorf
    Entwurzelter Baum zerstört Autos
    Mehr
  • 27.04.2018,
    Polizei sucht Unfallzeugin
    Mehr
  • 27.04.2018, Hamburg
    Balkonbrüstung reißt ab: Mann fällt in Tiefe und stirbt
    Mehr
  • 26.04.2018, HAMBURG
    Mutter und Baby von Auto erfasst
    Mehr
  • 26.04.2018, Hollenbeck
    VW-Busse in Hollenbeck aufgebrochen und entwendet
    Mehr
  • 26.04.2018, Hamburg
    Joggerin vergewaltigt: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 26.04.2018, NEU WULMSTORF
    Autodiebe stehlen Teile eines BMW
    Mehr
  • 26.04.2018, Revenahe
    46 Säcke mit Maissaat in Revenahe gestohlen
    Mehr
  • 26.04.2018, Hamburg
    Lastwagen umgekippt - A7 in Hamburg gesperrt
    Mehr