17.06.2019, 17:39
Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

HAMBURG. Ein Taxifahrer ist im Hamburger Stadtteil Jenfeld Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden.


Als der 54 Jahre alte Fahrer am frühen Sonntagmorgen an einer Bushaltestelle auf einen Fahrgast wartete, setzte sich ein Mann auf die Rückbank und bedrohte den Taxifahrer mit einer Schusswaffe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dann forderte der Täter den Angaben zufolge Geld und floh mit dem Portemonnaie des Fahrers. Der 54-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst ergebnislos.

(dpa)
Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.11.2019, HAMBURG
    Sieben Shisha-Bars durchsucht
    Mehr
  • 21.11.2019, STADE
    Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck in Stade
    Mehr
  • 21.11.2019, Stade
    Übergang von B 73 zur A 26: Zwei Autos stoßen in Stade zusammen
    Mehr
  • 21.11.2019, Hamburg
    Lange Staus nach Unfall auf der A7 bei Hamburg
    Mehr
  • 20.11.2019, LANDKREIS
    Werkzeuge und Maschinen in Neuenkirchen und Buxtehude gestohlen
    Mehr
  • 20.11.2019, ROSENGARTEN
    Schwerer Unfall durch Herzinfarkt
    Mehr
  • 20.11.2019, HAMBURG
    Schüsse in Cocktailbar - Angeschossener war wohl Zufallsopfer
    Mehr
  • 20.11.2019, HAMBURG
    Diebe bei Flucht durch Zeugen gestoppt
    Mehr
  • 20.11.2019,
    Mutmaßlicher Autodieb unter Drogen festgenommen
    Mehr
  • 20.11.2019, FISCHBEK
    Unfall in Fischbek: Autofahrer übersieht Joggerin
    Mehr