15.05.2018, 13:44
Vier Verletzte nach Verkehrsunfall in Drochtersen

DROCHTERSEN. Bei einem schweren Unfall in Drochtersen mussten Notfallsanitäter und Feuerwehrleute am Montagabend vier Fahrzeuginsassen betreuen. Drei Autos waren an der Kollision beteiligt. Die Landesstraße 111 musste komplett für den Verkehr gesperrt werden. 

Das Unglück ereignete sich um kurz nach 18 Uhr. Ein 56-Jähriger aus Assel war mit seinem Audi A 4 aus Assel auf der Landesstraße 111 in Fahrtrichtung Assel unterwegs. Er musste verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihm fahrender 18-Jähriger aus Drochtersen, der mit einem Fiat Panda unterwegs war, sah den haltenden Audi zu spät. Er versuchte nach Mitteilung von Polizeisprecher Rainer Bohmbach noch auszuweichen, geriet ins Schleudern und fuhr in den Gegenverkehr. Dabei touchierte er den vor ihm stehenden Audi und prallte mit einem entgegenkommenden Audi eines 19-Jährigen aus Drochtersen zusammen.

Der Fiat Panda schleuderte auf die Seite und blieb so auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer aus Drochtersen wurden schwer verletzt. Sie mussten von den Notfallsanitätern des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes, die mit zwei Rettungswagen angerückt waren, zunächst vor Ort versorgt werden und wurden in die Elbe Kliniken nach Stade und Buxtehude eingeliefert. Der Fahrer des entgegenkommenden Audi und seine 18-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden ambulant betreut.

Die Feuerwehr Drochtersen rückte mit 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an, unterstützte den Rettungsdienst, sicherte die Unfallfahrzeuge ab, nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und half bei Aufräumarbeiten. An allen drei beteiligten Autos entstanden erheblicher Sachschäden, den Gesamtschaden schätzt Polizeisprecher Rainer Bohmbach auf 22 000 Euro. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten sperrten Polizei und Feuerwehr die Landesstraße 111 und leiteten den Verkehr örtlich um. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.01.2019, Guderhandviertel
    Guderhandviertel: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
    Mehr
  • 17.01.2019, Sauensiek
    Torfbrand im Moor bei Sauensiek
    Mehr
  • 17.01.2019, Harburg
    Apotheker aus Harburg getötet
    Mehr
  • 16.01.2019, Hamburg
    Polizeitaucher bergen Toten aus Stadtparksee
    Mehr
  • 16.01.2019, STADE
    Polizei: So lief der Einsatz im Altländer Viertel in Stade
    Mehr
  • 16.01.2019, Bremervörde
    Passanten stellen Dieb im Bremervörder OsteMed Klinikum
    Mehr
  • 16.01.2019, Hamburg
    Vollsperrung nach schwerem Unfall auf A 7
    Mehr
  • 16.01.2019, Hamburg
    A 7: Kilometerlange Staus im Berufsverkehr
    Mehr
  • 15.01.2019, HAMBURG
    Wieder Lamellenbruch auf der A7
    Mehr
  • 15.01.2019, HAMBURG
    63-Jähriger stirbt bei Unfall
    Mehr